Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Leute: Simone Thomalla beklagt Bezahlung von Schauspielern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leute  

Simone Thomalla beklagt Bezahlung von Schauspielern

16.02.2017, 12:22 Uhr | dpa

Leute: Simone Thomalla beklagt Bezahlung von Schauspielern. Simone Thomalla redet Tacheles.

Simone Thomalla redet Tacheles. Foto: Jens Kalaene. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Schauspielerin Simone Thomalla ("Frühling") sorgt sich um ihren Berufsstand.

"Wir haben viele Schauspieler in Deutschland, der Kuchen wird leider immer kleiner und darunter sind nicht viele Sahnestücke", sagte die 51-Jährige der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Nur wenige könnten allein von der Schauspielerei leben, kritisierte die frühere "Tatort"-Kommissarin. "Hast du keinen Erfolg, lebst du an der Armutsgrenze".

Es könne immer der Punkt kommen, an dem der Sender sich entscheidet, andere Wege zu gehen. "Sicher ist in diesem Beruf gar nichts. Man ist immer abhängig von der Gunst der anderen." Interessante und sichere Jobs gebe es nur noch bei den Öffentlich-rechtlichen, sagt Thomalla. "Die Privaten produzieren weniger als früher, setzen mehr auf reine Unterhaltung."

Die Schauspielerin ist derzeit im Stück "Wunschkinder" am Renaissance-Theater in Berlin zu sehen - ihre erste Bühnen-Rolle seit mehr als 20 Jahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017