Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Literatur: Saudischer Autor gewinnt arabischen Booker-Preis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Literatur  

Saudischer Autor gewinnt arabischen Booker-Preis

26.04.2017, 11:58 Uhr | dpa

Literatur: Saudischer Autor gewinnt arabischen Booker-Preis. Mohammed Hasan Alwan in Abu Dhabi.

Mohammed Hasan Alwan in Abu Dhabi. Foto: Kamran Jebreili. (Quelle: dpa)

Abu Dhabi (dpa) - Der wichtigste Literaturpreis der arabischen Welt geht in diesem Jahr an den saudischen Autor Mohammed Hassan Alwan. Der 37-Jährige erhalte den Internationalen Preis für Arabische Romanliteratur (IPAF) für sein Buch "Kleiner Tod", teilte der Veranstalter am Dienstagabend in Abu Dhabi mit. Die Auszeichnung ist auch als arabischer Booker-Preis bekannt.

Das Werk widmet sich dem sufistischen Denker und Dichter Ibn Arabi, der im muslimischen Spanien geboren wurde und 1240 in Damaskus starb. Alwans Roman werfe mit "bemerkenswerter Kunstfertigkeit und fesselnder Sprache" Licht auf Ibn Arabis Denken, erklärte die Jury-Vorsitzende, die palästinensische Autorin Sahar Khalifa.

Alwan wurde in der saudischen Hauptstadt Riad geboren und lebt heute im kanadischen Toronto. "Kleiner Tod" ist sein fünfter Roman. In einem Interview auf der IPAF-Internetseite erklärte Alwan, an Ibn Arabi hätten ihn dessen spirituelle und tatsächliche Reisen interessiert. Er habe ein anderes Leben gelebt als das für ihn vorherbestimmte.

Ibn Arabi gehört bis heute zu den bekanntesten Denkern und Dichtern der muslimischen Welt. Seine zahlreichen Reisen führten den Mystiker durch viele Länder des Nahen Ostens.

Der arabische Booker-Preis wird seit 2008 alljährlich am Vorabend der Internationalen Buchmesse Abu Dhabi vergeben. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 50 000 US-Dollar. Außerdem wird der Siegertitel ins Englische übersetzt. Auf diese Weise will der Preis dazu beitragen, arabischer Literatur international mehr Aufmerksamkeit zu geben. Finanziert wird die Auszeichnung vom Emirat Abu Dhabi.

Auf der diesjährigen Shortlist des Booker-Preises standen sechs Romane aus unterschiedlichen arabischen Ländern. Einige von ihnen behandelten Tabu-Themen. So schrieb der Ägypter Mohammed Abd el-Nabi über die Identitätskrise eines Homosexuellen, die libysche Autorin Nadschwa Binschatwan thematisierte die Sklaverei in Libyen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017