Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Sandra Kuhn: 75 Kilo mehr - RTL-Moderatorin erfährt Kritik für Experiment

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sandra Kuhn verdoppelt sich  

Moderatorin wagt 130-Kilo-Experiment und erntet Kritik

03.07.2017, 19:00 Uhr | t-online.de, JSp

Sandra Kuhn: 75 Kilo mehr - RTL-Moderatorin erfährt Kritik für Experiment. Sandra Kuhn legt mit einem Fettanzug 75 Kilo zu. (Quelle: Facebook / Sandra Kuhn)

Sandra Kuhn legt mit einem Fettanzug 75 Kilo zu. (Quelle: Facebook / Sandra Kuhn)

Für ein TV-Experiment nimmt Sandra Kuhn 75 Kilo zu, natürlich nur mit der Hilfe eines Fettanzuges. Mit versteckter Kamera werden die Reaktionen auf die 130 Kilo schwere RTL-Moderatorin gefilmt. Die Zuschauer finden die ganze Aktion größtenteils daneben und überflüssig.

Nachdem in der Maske aus Sandras 55 Kilo plötzlich 130 Kilo werden, fließen bei der Blondine Tränen. Sie fühlt sich sichtlich unwohl in ihrem neuen, vorübergehenden Körper. Genau das ist auch der Kritikpunkt vieler Zuschauer, die das Experiment überhaupt nicht gut finden.

Ich habe ein extremes Experiment gewagt und mich Mal eben mehr als verdoppelt: plötzlich stand auf der Waage 130 statt...

Posted by Sandra Kuhn on Freitag, 30. Juni 2017

Kritik am Experiment

Unter dem Facebook-Post der 35-Jährigen finden sich zahlreiche negative Kommentare. "Bei dem Experiment hat man doch sofort gesehen, dass du dich nicht wohlfühlst. Was erwartest du dann von deinem Umfeld? Es kommt auf die eigene Einstellung an und was du ausstrahlst. Bei dir sah man eine dicke unglückliche Frau", schreibt zum Beispiel eine Userin. "Also ich bin auch dick, habe aber diese Erfahrung nie machen müssen. Wurde immer akzeptiert und gut angenommen egal ob im Privatleben oder auch beruflich", meint eine Andere. Kritisiert wird vor allem, dass Sandra sich via Internet mit Männern verabredet hatte, denen sie ausschließlich Bilder als Schlanke schickte.

"Ich habe jetzt noch mehr Respekt"

Der RTL-Moderatorin, die noch nie über 60 Kilo gewogen hat, wird weiter vorgeworfen, auf Kosten von Dicken Schlagzeilen machen zu wollen. Dabei war die Botschaft im Beitrag eigentlich eine andere: "Dank des Experiments habe ich jetzt noch viel mehr Respekt vor Leuten, die ein paar Kilos mehr mit sich herumtragen", sagte die Moderatorin da noch. Mit den negativen Kommentaren hatte sie offenbar nicht gerechnet.

Vielen Dank für die enorme Nachrichtenflut nach meinem Experiment. Eine Sache habe ich seit der Ausstrahlung allerdings...

Posted by Sandra Kuhn on Sonntag, 2. Juli 2017

"Ich wollte niemanden verletzen"

Deswegen wendete sich Sandra nun auch via Social Media an die Kritiker. In einem ausführlichen Facebook-Post schreibt sie unter anderem: "Ich wollte mit dieser Aktion niemanden verletzen, angreifen oder diskriminieren." Ihr sei es wichtig gewesen, darauf aufmerksam zu machen, wie wenig die Gesellschaft im Allgemeinen auf den Charakter der Menschen achte, als vielmehr auf das Äußere.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017