Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Nach Festnahme: Aaron Carter macht Bruder Nick Carter Vorwürfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Drogenfestnahme  

Aaron Carter macht seinem Bruder Nick Vorwürfe

18.07.2017, 18:58 Uhr | dpa, mam

Nach Festnahme: Aaron Carter macht Bruder Nick Carter Vorwürfe . Aaron Carter hat Ärger.

Aaron Carter hat Ärger. Foto: Britta Pedersen. (Quelle: dpa)

Was für ein Absturz für Ex-Teeniestar Aaron Carter. Am Wochenende wurde der 29-Jährige wegen Drogenmissbrauchs festgenommen, jetzt gibt er seinem Bruder Nick und seinem Ruhm die Schuld dafür.

Mit Songs wie "Crush On You" und "Crazy Little Party Girl" feierte Aaron bereits mit neun Jahren große Erfolge. Doch irgendwann blieben die Hits aus, seitdem versucht der frühere Herzensbrecher wieder in der Musikwelt Fuß zu fassen, doch vergeblich. 

Dafür macht er immer wieder Schlagzeilen aufgrund seines Verhaltens und seines Gesundheitszustands. Am Samstagabend wurden er und seine Freundin in einer Autowerkstatt bei Atlanta wegen Verdachts auf Fahruntüchtigkeit am Steuer festgenommen worden. In seiner Tasche befanden sich rund 30 Gramm Marihuana, der Musiker stand unter Alkoholeinfluss. Und das Bild des früher so strahlenden Mannes spricht Bände: abgemagert, fahle Haut, Augenringe.

Aaron Carter an dem Tag seiner Festnahme.  (Quelle: AP/dpa)Aaron Carter an dem Tag seiner Festnahme. (Quelle: AP/dpa)

Sein Management versucht jedoch dem ehemaligen Teenieschwarm aus der Patsche zu helfen: "Aaron hat eine medizinische Erlaubnis, Hanf als Arzneimittel zu konsumieren, weil er seit Langem unter Angstzuständen leidet." Fragt sich nur, ob Aaron Carter bei seinem glasig dreinblickenden Polizeifoto wirklich nur beim medizinischen Hanf geblieben ist.

"Er glaubt, dass er wegen seiner 'Prominenz' gezielt angegangen wurde und berät sich mit einem Anwalt." Die Polizisten seien aggressiv gewesen und hätten ihm verwehrt, einen Verteidiger zu kontaktieren.

Die Schuld sucht er bei anderen

Doch der einstige Kinderstar macht nicht nur den Behörden, sondern auch seinem älteren Bruder Nick Carter Vorwürfe. Der Backstreet-Boys-Sänger bat Aaron über Twitter Hilfe an – das ging aber schief.

Das Angebot schien er nämlich nicht annehmen zu wollen. Stattdessen veröffentlichte Aaron – ebenfalls auf Twitter – ein ausführliches Statement: "Wenn sich mein eigenes Blut (Nick) wirklich um meine Gesundheit sorgt, warum ruft er mich nicht direkt an, sondern wählt dafür ein öffentliches Forum?" Das sei "nicht cool".

Mittlerweile ist der Sänger gegen eine Kaution von 3000 Dollar wieder entlassen und führt seine US-Tour fort. Doch das nächste Drama der Familie Carter lässt sicher nicht lange auf sich warten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017