Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Lars Eidinger in Sorge wegen "Matilda"-Film

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen umstrittenem "Matilda"-Film  

Lars Eidinger: "Ich habe Angst, dass mir jemand weh tut"

10.10.2017, 17:27 Uhr | dpa, JSp

Lars Eidinger in Sorge wegen "Matilda"-Film. Lars Eidinger spielt im Film "Matilda" den Zaren Nikolaus II. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa)

Lars Eidinger spielt im Film "Matilda" den Zaren Nikolaus II. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa)

Schon Wochen vor der Premiere laufen Monarchisten und Orthodoxe in Russland Sturm gegen den umstrittenen Film "Matilda" über den heiliggesprochenen Zar Nikolaus II. Hauptdarsteller Lars Eidinger ist von so viel Hass erschrocken.

Der Mime bekommt immer wieder heftige Kritik zu spüren und wird in Russland wüst beschimpft. Zur Filmpremiere nach Moskau will er gar nicht erst kommen: "Ich habe Angst, dass mir jemand weh tut oder ich angegriffen werde", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Es gibt schon Angriffe auf Regisseur Alexej Utschitel, jemand hat einen Molotowcocktail in sein Büro geworfen. Offensichtlich gibt es Leute, die in Kauf nehmen, dass jemand verletzt wird. Ich bin durch diese Vorfälle alarmiert und habe Angst, mich dem auszusetzen."

Mit so viel Kritik habe er nicht gerechnet: "Wir wollten in erster Linie einen Film machen, um Nikolaus II. und der Figur gerecht zu werden und nicht, um ihn vorzuführen oder ihn bloßzustellen. Wir wollten auch niemanden provozieren oder verletzen. Ganz im Gegenteil. Wir haben die Geschichte mit allem Respekt behandelt, um ihr gerecht zu werden. Wir haben ihn als menschliches Wesen beschrieben, mit all seiner Fehlbarkeit. Das macht einen Menschen erst liebenswert und zu einem Menschen. Man kommt natürlich in einen Konflikt, wenn man mit Leuten darüber diskutieren will, für die er ein Heiliger ist", rechtfertigt sich Lars Eidinger.Regisseur Alexey Uchitel und Lars Eidinger wollten mit ihrem Film niemanden erniedrigen. (Quelle: dpa)Regisseur Alexey Uchitel und Lars Eidinger wollten mit ihrem Film niemanden erniedrigen. (Quelle: dpa)

Im Film "Matilda" wird der heiliggesprochene Zar von einer menschlichen Seite dargestellt. Es geht um seine Affäre mit der Ballerina Matilda Kschesinskaja, die mit der Verlobung des Zaren endete.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017