Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Thomas Anders rät Sohn von Musiker-Karriere ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Stimme halten reicht nicht"  

Thomas Anders rät Sohn von Musiker-Karriere ab

22.11.2017, 19:01 Uhr | Luca Cordes, t-online.de

Thomas Anders rät Sohn von Musiker-Karriere ab. Sänger Thomas Anders: Das Musikgeschäft beschreibt er als ziemlich hart.  (Quelle: dpa)

Sänger Thomas Anders: Das Musikgeschäft beschreibt er als ziemlich hart. (Quelle: dpa)

Mit "Modern Talking" feierte Thomas Anders in den 1980er und 1990er Jahren unglaubliche Erfolge. Und obwohl er auch nach dem Bruch mit Dieter Bohlen noch heute als einer der erfolgreichsten deutschen Sänger gilt, rät Anders seinem eigenen Sohn Alexander von einer Musiker-Karriere ab.

Thomas Anders hat einen kritischen Blick auf das Musikgeschäft. Während sein einstiger Band-Kollege Dieter Bohlen bei "Deutschland sucht den Superstar" seit Jahren nach stimmlichen Überfliegern sucht, möchte der 54-Jährige seinen Sohn Alexander am liebsten von der großen Bühne fernhalten. Gegenüber "Bild" und t-online.de sagt Anders: "Es ist eh schwer genug geworden, in der Musik-Branche. Man muss sich da schon sehr behaupten. Bei meinem Sohn kommt hinzu, dass er immer mit mir verglichen würde. Und wenn man einen Vater hat, der 125 Millionen Tonträger verkauft hat, wird es nicht einfach, da anzuknüpfen."

"Er kann singen"

Daran, dass sein 15-jähriger Spross singen kann, hat Thomas Anders keinen Zweifel. "Wenn er zu Hause mal mitsingt, bei seinen Downloads, weiß ich schon, dass er die Stimme hält. Aber nicht jeder, der singen kann, wird auch ein Star. Das sehen wir ja bei den Castingshows", erklärt der Musikproduzent. Das Publikum entscheide, ob ein Künstler erfolgreich werde. Einen Vorteil für seinen Sohn kann er an seiner eigenen Popularität derweil nicht erkennen: "Es wäre eine sehr schwere Bürde, die er auf sich nimmt. Er wäre immer in der Competition mit mir. Das wünsche ich ihm nicht."

Posted by Thomas Anders on Samstag, 25. Februar 2017

Eine erstaunlich ehrliche Antwort gibt Anders auch auf die Frage, ob Alexander denn seine Musik höre. Der sympatische Sänger grinst und erklärt: "Würde er sich entscheiden, meine Musik zu kaufen, hätte ich in der Erziehung etwas falsch gemacht. Wenn er sich mit 15 von mir "Pures Leben" kaufen würde, würde ich denken: 'Ist irgendwas falsch gelaufen?'" Statt "Pures Leben" setzt Alexander laut seinem Vater auf amerikanischen Rap. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017