Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Prinz Henrik poltert gegen Königin Margrethe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ehedrama bei den Royals  

Prinz Henrik poltert gegen Königin Margrethe

10.08.2017, 16:12 Uhr | dpa, mam

Prinz Henrik poltert gegen Königin Margrethe. Königin Margrethe II.

Königin Margrethe II. von Dänemark und Prinz Henrik sind seit 50 Jahren verheiratet. Foto: Anatoly Maltsev. (Quelle: dpa)

Erst kürzlich verkündete Prinz Henrik, er wolle nach seinem Tod partout nicht das Grab mit seiner Frau Königin Margrethe teilen. Nun legt der Royal nach. In einem Zeitungsinterview hat er darüber geklagt, dass ihn seine Frau nicht so respektiere, wie es in einer Ehe üblich sei.

Was ist da los im dänischen Königshaus? Seit 50 Jahren sind die 77-Jährige und der 83-Jährige verheiratet, doch große Harmonie ist derzeit nicht zu spüren. Der Ehemann der dänischen Königin Margrethe II. hat in einem Interview mit der dänischen Zeitung "Se og Hør" über seine Frau hergezogen.

Der Grund für den öffentlichen Tadel: Bereits in der vergangenen Woche hatte das Königshaus bekanntgegeben, dass Prinz Henrik nach seinem Tod nicht neben seiner Frau in der Domkirche von Roskilde beigesetzt werden will. "Es ist meine Frau und nicht ich, die etwas an der Entscheidung ändern kann", sagte Henrik im Interview. "Wenn sie will, dass wir zusammen begraben werden, muss sie mich zum Königinnengemahl machen. Fertig."

Er will König sein, kein Prinz

Prinz Henrik hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er mit seinem Prinzen-Titel nicht glücklich ist. 2016 ging er in den Ruhestand und legte dabei auch den Titel "Prinzgemahl" ab. Es sei an der Zeit, dass die Männer den Frauen gleichgestellt würden, erklärte der Prinz mit französischen Wurzeln bereits 2009 in einem Interview.

Die Gemahlinnen von Regenten bekommen demnach gewöhnlich den Titel "Königin". Daher wolle er als Regentengemahl auch den Titel "König" erhalten. Auch dass er durch seine Rolle am Hof nur die Nummer Drei hinter der Königin und seinem Sohn, Kronprinz Frederik ist, geht dem Prinzen gewaltig gegen den Strich.

Frederik hat die Entscheidung seines Vaters, nicht neben seiner Frau begraben werden zu wollen, am Donnerstag bedauert. "Ich kann nur sagen, dass mich die Entscheidung meines Vaters in vielerlei Hinsicht sehr traurig macht", sagte er Reportern nach einer Veranstaltung in Aarhus am Donnerstag.

H.K.H. Kronprinsen har fødselsdag og fylder i dag 49 år 🇩🇰 📸 Franne Voigt ©

A post shared by DET DANSKE KONGEHUS (@detdanskekongehus) on

Prinz Henrik habe sich gewünscht, seine Gründe für die Entscheidung weiter zu erklären, sagte die Sprecherin des Hofes. Nun soll aber erstmal gemeinsam Urlaub in Frankreich gemacht werden. Vielleicht versöhnt sich das zerstrittene royale Paar ja in der Zwischenzeit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017