Startseite
  • Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

    Tolstois "Krieg und Frieden" im ZDF: Peinliche Filmfehler im Monumentalwerk

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    "Krieg und Frieden"  

    Erste Filmfehler im Monumentalwerk des ZDF

    08.01.2008, 11:25 Uhr | SKO

    Saftiges Gras, Laub an den Bäumen bei der Schlacht im Dezember 1805? (Foto: ZDF/Puccio)Saftiges Gras, Laub an den Bäumen bei der Schlacht im Dezember 1805? (Foto: ZDF/Puccio) Es ist ein Monumentalwerk, das vor Superlativen fast schon aus den Nähten platzt: 27 Hauptdarsteller von Hannelore Elsner bis Malcolm McDowell, 15.000 Komparsen und 26 Millionen Euro Produktionskosten - so die Fakten zu dem am Sonntagabend gestarteten ZDF-Vierteiler "Krieg und Frieden". Schon nach der Ausstrahlung des ersten Teils aber zeigt sich, dass sich in die Neuverfilmung des Leo-Tolstoi-Romans einige Filmfehler eingeschlichen haben. Der wohl deutlichste davon findet sich in den Szenen zur Schlacht von Austerlitz, in der die russischen und österreichischen Truppen auf das Heer Napoleons treffen. Denn obwohl die Schlacht am 2. Dezember des Jahres 1805 entschieden wurde und eine winterliche Landschaft somit durchaus angesagt gewesen wäre, ist das Gras in den Filmszenen saftig grün, die Bäume tragen Laub. "Eine große internationale Koproduktion unterliegt einem gewissen Budget, ebenso einem gewissen Zeitrahmen beim Dreh. Alle Eventualitäten kann man deswegen letztlich nicht ausräumen", erklärt Birte Dronsek, Redakteurin für "Krieg und Frieden", den Fehler gegenüber T-Online.
    #
    Foto-Show Erste Filmfehler in "Krieg und Frieden"
    Foto-Show Die wichtigsten Charaktere in "Krieg und Frieden"
    Foto-Show Die größten Filmfehler aller Zeiten
    Ein Muss für Filmfans Movies bewerten & kostenlose Empfehlung abholen



    Eine der Tanzszenen in "Krieg und Frieden" (Foto: ZDF/Puccio)Eine der Tanzszenen in "Krieg und Frieden" (Foto: ZDF/Puccio) Chopin noch gar nicht geboren
    Ein weiterer Fehler findet sich offenbar bei einer Tanzszene, in der Walzer zu einem Klavierstück von Chopin getanzt wird. Das zumindest behauptet "Bild". Problematisch dabei wäre, dass der Komponist zur Zeit, in der die Szene im Jahr 1805 spielt, noch gar nicht geboren war, sondern erst im Jahr 1810 zur Welt kam - Filmfehler Nummer zwei somit. Aber "weil Musik keinem Zeitgesetz unterliegt, würde uns Tolstoi als großer Visionär auch dies ganz sicher verzeihen", so Redakteurin Dronsek.

    Foto-Show Die emotionalsten TV-Ereignisse 2007
    Foto-Show Die bestbezahlten Schauspielerinnen
    Foto-Show Die beliebtesten TV-Serien
    Foto-Show Die schönsten Filmpaare aller Zeiten
    #
    Rosen, die es damals noch nicht gab. (Foto: ZDF/Puccio)Rosen, die es damals noch nicht gab. (Foto: ZDF/Puccio) Teehybriden 60 Jahre zu früh
    Und noch ein Fauxpas weist das Werk auf. Dieser findet sich in der Einstellung, bei der Prinzessin Helene (Violante Placido) und der Grafensohn Pierre (Alexander Beyer) zusammen im Garten stehen und sie ihn mit wunderschönen Rosen betört. Bei den Blumen handelt es sich ganz offensichtlich um Teehybriden, sogenannte Edelrosen. Zu dumm nur, dass es diese Rosenart 1805 noch gar nicht gab, sondern erst rund 60 Jahre später gezüchtet wurde. "Natürlich wollten wir so real wie möglich inszenieren, aber kleine Fehler können schon mal passieren. Außerdem habe ich am Drehort in Litauen keine entsprechenden Rosen finden können." erklärte Regisseur Robert Dornhelm gegenüber "Bild".

    #

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    (0)
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Anzeige
    Ihr täglicher TV-Clip
    Zum Anbeißen! 
    Vanessa Mai präsentiert ihren Knack -Po

    Die 24-Jährige genießt ihren Urlaub offensichtlich in vollen Zügen. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Unterhaltung von A bis Z
    Auf einen Blick 
    Alle News zu "Deutschland sucht den Superstar"

    Informationen zu Castings, Kandidaten, Gewinnern und der Jury. mehr

    Auf einen Blick 
    Film-Trailer und exklusive Videos

    Aktuelle Trailer zu neuen Kinofilmen, DVDs, Blu-Rays und TV-Highlights.  mehr

    Auf einen Blick 
    Alle News zu "Germany's Next Topmodel"

    Das Wichtigste rund um Heidi Klums Casting-Show, die Jury und die Kandidatinnen. mehr


    Anzeige
    shopping-portal