Startseite
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Dschungelcamp: Ross Anthony auf der Dschungel-Couch

...

Hilfe: Ross auf der Dschungel-Couch

30.07.2013, 19:03 Uhr | Stefan Moser

 

Ross hat viele Qualen im Dschungelcamp auf sich genommen und mutierte von der Heulboje zur Kampfsau. Was aber kein TV-Zuschauer sehen konnte: Eigentlich wollte Ross Anthony aussteigen. Nach drei Tagen war der sensible Brite fertig mit den Nerven, berichtet der Kölner "Express". Nicht nur die Schlangen, Ratten und Kakerlaken hätten ihm zugesetzt, auch die Sehnsucht nach seiner Familie und seinem Mann Paul verstärkten den Wunsch, einfach zu gehen und das Dschungelcamp weit hinter sich zu lassen. Aber Ross wandte sich an den RTL-Psychologen vor Ort: "Er hat mich überredet zu bleiben". Und Ross blieb, überwand seine Ängste und siegte. Trotzdem ist er froh, dass es endlich vorbei ist, und an seine letzte Prüfung wird er auch noch eine Weile denken: "Obwohl ich mir schon dutzende Male die Zähne geputzt habe, habe ich immer noch Reste vom Känguru-Anus im Mund."



Ross holt die Krone
Am Ende der Dschungel-Show flossen bei Ross wieder die Tränen - doch diesmal waren es Tränen des Glücks. Da saß er nun allein im Camp und musste mit seinen Gefühlen fertig werden. Kein anderer im Lager hatte so viele Dschungelprüfungen absolviert und so viele Sterne geholt wie der ehemalige Bro'Sis Sänger. Um exakt 23:20 Uhr fiel die Entscheidung: Ross wurde der Dschungelkönig 2008. Die Zuschauer fällten eine weise Entscheidung. Denn kein anderer hatte soviel für gute Stimmung und Unterhaltung in einem ansonsten sehr drögen Camp gesorgt. Die letzten Minuten musste er noch mal ganz allein im Lager warten, bis der Ranger seine Majestät Dschungelkönig Ross I. ins Baumhaus holte. Damit endeten 16 lange Tage im australischen Busch.


Was halten sie von dem RTL-Dschungelcamp? Diskutieren Sie in unserem Forum!
Dirk Bach und Sonja Zietlowüber Giftspinnen und Dschungelkönig-Favoriten



Bata flog als Erster
Bata, der "Opi" (Ross), musste als Erster das Camp verlassen. Der singende Schlagerrentner war seiner Olga damit also wieder einen großen Schritt näher gekommen. Da saßen sie nun beim Smalltalk, Michaela und Ross, die letzten von insgesamt zehn Dschungelpromis. Beim nächsten Telefonvoting fiel die Entscheidung. Michaela, die ehemalige Porno-Queen, die so gar nichts von einem Erotik-Star zeigte, wird als Camp-Krankenschwester in Erinnerung bleiben. Und Ross, der von einem weinerlichen, sensiblen Engländer zu einem würdigen Dschungelkönig wurde. Keine Prüfung war zu schwer, keine Hemmschwelle zu hoch für den ehemaligen Bro’Sis-Sänger. An ihm konnte man am ehesten sehen, zu was die Kandidaten unter extremen Bedingungen fähig waren.

Noch drei Ekelprüfungen
Bei den letzten Dschungelprüfungen ging es um ein Drei-Gänge Abendmenü. Um es kurz zu machen: Es wurde noch mal richtig eklig. Michaela hatte die ehrenvolle Aufgabe, sich um die Vorspeisen zu kümmern, Bata sollte den Hauptgang erlegen und Ross schließlich zeichnete sich für das Dessert verantwortlich. Michaela holte drei Salate plus ein Gläschen Prosecco für jeden. Bei Ross wurde einem schon beim Zusehen übel, dafür gab es dann ein Panacotta mit Baiser und Espresso. Dschungelopa Bata sollte eigentlich für den Hauptgang sorgen, aber er holte nur einen Stern. Ein Wiener Schnitzel mit Pommes Rot-Weiß gab es dafür. Bata musste dafür wieder in die Reptilien-Abteilung. „Die Schlangen sind nicht giftig, können aber beißen, und das tut weh“, erklärte Dr. Bob die Aufgabe für den 68jährigen. Bata überlegte kurz und witzelte: „Wie lange habe ich Zeit, einen Abschiedsbrief zu schreiben?“ Es ging immerhin um den Hauptgang beim Abendessen. Vorsichtig steckt er seine Hand in das Terrarium. Wie ein Schlangenbeschwörer sprach er dabei unentwegt auf die Tiere ein. „Ich tue gar nichts. Ich bin ein friedlicher Mensch. Ich bin nur ein Sänger. Ich tue gar nichts!“ Als wenn die Schlangen ihn verstehen würden, ließen sie ihn den ersten Stern herausnehmen. Beim zweiten Stern wurde es schon schwieriger. Bata schien wie in Trance, als er die Schlange beäugte. Bei Uri Geller wären jetzt schon die Löffel krumm gewesen. Bevor der Dschungelwurm ins Wachkoma fallen konnte, war die Uhr abgelaufen.


Schneewittchen im Kakerlakensarg
Julia Biedermann hatte vor dieser Übung gekniffen, doch Sonja Zietlow und Dirk Bach hatten damals schon angekündigt: “Das heben wir uns für das Finale auf.“ Während auf Julia Biedermann 40.000 Kakerlaken gewartet hätten, hatten die Macher von RTL bei Michaela noch mal ein paar Viecher draufgepackt. Die letzte Dschungelfrau musste es mit 50.000 Kakerlaken in dem Glassarg aushalten. Und dabei sollte sie noch fünf Sterne, die an den Wänden befestigt waren, abschrauben. Drei Minuten Zeit hatte sie für diese Aufgabe. „Ich bin sehr aufgeregt, aber ich mache es,“ erklärte Michaela sichtlich angespannt. Wie ein Roboter stieg sie in den Glassarg und wartete auf 15 Kilo Kakerlaken. Mit zusammengekniffenem Mund kämpfte sie wie ein Tier und schraubte einen Stern nach dem anderen ab. Michaela hatte es geschafft – fünf Sterne! „Oh, Gott, die stinken so, die Teile“, waren ihre ersten Worte, als sie wieder neben dem Sarg stand und sich die unzähligen Kakerlaken vom Körper schüttelte. Eine opulente Vorspeise plus Prosecco für alle drei Finalisten war damit gesichert. Für Michaela gab es für soviel Tapferkeit noch eine Tafel Schokolade dazu, die sie allerdings auch mit den anderen teilte.



Grashüpfer oder Gummibärchen
"Siegeswille" war dann der Name der Prüfung, die Ross bevorstand. Und den Siegeswillen brauchte er auch wirklich. Mit Hunger allein hätte er diese Prüfung nicht überstanden - und so biss er sich im wahrsten Sinne des Wortes durch. Es gab für ihn je fünf Gänge mit “Buschköstlichkeiten“ und normalen Leckereien. Ross hatte die Wahl. Hätte er sich aber auch nur einmal für eine normale Köstlichkeit entschieden, wäre die Prüfung beendet gewesen. Beim ersten Gang fiel Ross die Wahl schon sichtlich schwer: Entweder fünf lebende Erdwürmer oder Pasta mit Petersilie, Knoblauch und Tomate. Ross: „Ich mag Pasta nicht und nehme die Würmer.“ Ross steckt sich nacheinander die Erdwürmer in den Mund und zerkaute die possierlichen Tierchen tapfer. Als zweiten Gang wurde ihm ein lebender Grashüpfer gereicht - und ein Berg Gummibärchen daneben gestellt. Ross steckte den Hüpfer in den Mund und biss entschlossen zu. Doch so einfach war das nicht “Ich bekomme ihn nicht runter, er ist so groß“. Tapfer kaute er weiter. Sonja Zietlow: „Du bist der Hammer.“ Dann war es geschafft.  Ein angebrütetes Truthahn-Ei oder ein Glas Kakao? Vor dieser Wahl stand Ross beim dritten Gang. Kein Problem, auch wenn es ein XXL-Ei war - die Nachspeisen waren gesichert.



Ross beißt sich durch Anus und Penis
Wer dachte, schlimmer kann es nicht mehr werden, sah sich getäuscht. Gekochter Känguru-Anus oder Schnitzel mit Pommes. Ross war entsetzt und schrie: „Seit Ihr bescheuert…?“ Mag er etwa kein Schnitzel? Sonja Zietlow versuchte, ihn zu beruhigen: „Das kannst Du eingeschweißt am Flughafen kaufen.“ Dirk Bach: „Da kann man auch Lederjacken kaufen, und die isst man ja auch nicht.“ Ross: „Schnitzel mit Pommes ist mein Lieblingsessen, doch jetzt schlage ich es aus.“ Und so kaute Ross auf dem zähen Känguru-Anus herum. Doch der Tiefpunkt der Konversation war noch nicht erreicht. Dirk Bach: „Wie schmeckt das?“ Ross: „Ungewaschen!“ Ross beißt kleine Stücke ab, zieht am gummiartigen Anus und würgt das unappetitliche Mahl Stück für Stück hinunter. Dirk Bach: „Ist es ein Muskel?“ Ross angewidert: „Ich muss mich fast übergeben. Jetzt habe ich Haare im Mund…“ Er kaut und kaut, schluckt und dann ist das gute Stück auch schon in seinem Magen gelandet. Schließlich folgte der fünfte Gang: Gekochter Krokodilpenis oder ein Hot Dog. Ross: „Mein Ehemann Paul wird denken, dass ich fremdgehe, aber Hot Dog mag ich nicht.“ Ross hatte die Prüfung bestanden und alle fünf Sterne geholt. „Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich jemals so etwas essen würde. Ich habe es für unser Team getan, damit wir heute Abend alle satt werden,“ sagte der tapfere Ross. Hatte er etwa nach diesen Köstlichkeiten tatsächlich noch Appetit? Insgesamt waren es sechzehn bisweilen lange, aber doch unterhaltsame Tage. Bleibt nur zu hoffen, dass RTL nicht wieder dreieinhalb Jahre braucht, bis die Kandidaten für die nächste Staffel feststehen.


Alle Infos zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus“Im Special bei RTL.de
Foto-ShowDie verrücktesten TV-Formate
Foto-ShowDolly, Thommy, Verona & Co.: Die schrägsten Promi-Sänger


 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Gefahr im Wasser 
Leichtsinnige Urlauber von Hammerhai überrascht

Zum Glück wird der Raubfisch von einem anderen Leckerbissen abgelenkt. Video

Stürmische Naturgewalt 
Riesige Wellen ziehen Haus ins Meer

Der Hurrikan Marie wütet und tobt an der südkalifornischen Küste. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

RTL-Video des Tages
Wegen Diskriminierung 
Schwere Vorwürfe: Rentner will Helene Fischer verklagen

Sie ist der absolute Liebling der Fans, doch jetzt gibt es schlimme Vorwürfe gegen die Schlager-Prinzessin. Video

Shopping 
Die neuen Trend-Lieblinge im Herbst bei MADELEINE

Raffinierte Capes, eleganter Strick und feminine Leder-Highlights - jetzt entdecken! bei MADELEINE

Anzeige

Shopping
Shopping 
Hochwertige Designermode in Größe 42 bis 58 erleben

Lust auf Neues? Erhalten Sie erste Einblicke in die Herbstkollektion 2014. bei navabi.de

Shopping 
Smartphone-Tiefpreistage im besten Netz*

Z.B. Samsung GALAXY S5 nur 1 €1 im Tarif Complete Comfort M. Jetzt zugreifen bei der Telekom.

Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unterhaltung von A bis Z
Auf einen Blick 
Alle News zu "Deutschland sucht den Superstar"

Informationen zu Castings, Kandidaten, Gewinnern und der Jury. mehr

Auf einen Blick 
Film-Trailer und exklusive Videos

Aktuelle Trailer zu neuen Kinofilmen, DVDs, Blu-Rays und TV-Highlights.  mehr

Auf einen Blick 
Alle News zu "Germany's Next Topmodel"

Das Wichtigste rund um Heidi Klums Casting-Show, die Jury und die Kandidatinnen. mehr


Anzeige