Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Dieter Bohlen bei Johannes B. Kerner: "Banker müsste man verprügeln"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bohlen bei "Kerner"  

"Banker müsste man verprügeln"

14.10.2008, 09:40 Uhr | CK/dpa

Bei Kerner stellt Bohlen sein neues Buch vor - und findet harte Worte zur Finanzkrise. (Foto: dpa)Bei Kerner stellt Bohlen sein neues Buch vor - und findet harte Worte zur Finanzkrise. (Foto: dpa) Dass Dieter Bohlen kein Blatt vor den Mund nimmt, ist bekannt - entsprechend harte Worte findet der Poptitan nun auch zur Finanzkrise. Die Verantwortlichen der KfW-Bank, die der Lehman-Bank kurz vor deren Insolvenzmeldung noch 300 Millionen Euro überwiesen, gehören nach Meinung von Bohlen "auf der Straße verprügelt". Das erzählt der 54-Jährige in der Aufzeichnung der ZDF-Talkshow "Johannes B. Kerner", die am Dienstagabend ausgestrahlt werden soll. Außerdem, so findet Bohlen, sollten "all diese Vollpfosten, die da in der Bankenszene rumlaufen, voll haftbar" gemacht werden. Sein eigenes Geld hat der Musikmillionär den "Vollpfosten" glücklicherweise nicht anvertraut - er besitzt keine einzige Aktie und hat stattdessen mehr als die Hälfte seines Vermögens ganz altmodisch auf einem Sparbuch angelegt. Und das hat einen guten Grund: Schließlich ist Geld "so ein bisschen wie Frauen, das muss man ganz gut behandeln.“

"Der Bohlenweg" So ist Bohlens neues Buch
Klick-Show Die krassesten Sprüche aus "Der Bohlenweg"
Klick-Show Die besten Erfolgs-Tipps aus "Der Bohlenweg"
Klick-Show Dieter Bohlens härteste DSDS-Sprüche
Klick-Show Fiese Sprüche aus DSDS5
Weitere Nachrichten zu Dieter Bohlen





Bohlen bekam auf Sylt bloß einen Platz im Stroh

Heute hat Bohlen gut lachen - doch damals auf Sylt hatte er so seine Probleme. (Foto: ddp) In Kerners Sendung stellt Bohlen sein neues Buch "Der Bohlenweg" vor und plaudert dabei ein bisschen aus dem Nähkästchen. So erzählt der Sänger und Musikproduzent, dass er in den Achtzigern einmal auf der Insel Sylt im Stroh schlafen musste, weil ihm niemand ein Hotelzimmer geben wollte - trotz seiner Erfolge mit "Modern Talking" und dem Ferrari vor der Tür. Der Grund für die Absage der Hoteliers war Bohlens Outfit: Mit Trainingsanzug und Goldkette sah er nicht nach einem Popstar aus, sondern als käme er "vom Kiez oder so". Nachdem er bei einem halben Dutzend Hotels Klinken geputzt hatte, gab der Poptitan auf: "Da musste ich wirklich mit einem Ferrari und dieser neuen Freundin, die ich damals kurzzeitig hatte, im Stroh bei einem Bauern nächtigen." Armer Dieter - aber er scheint das Ganze ja gut verkraftet zu haben. Und heute könnte ihm so was mit Sicherheit nicht mehr passieren!

Klick-Show Bohlens Tipps für den Weg zum Superstar
Klick-Show Dann solltest du dich nicht bei DSDS bewerben
Klick-Show Dann solltest du dich bei DSDS bewerben
Foto-Show Die skurrilsten DSDS-Teilnehmer
Weitere Nachrichten zu DSDS

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017