Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Ich fühle mich wie im Tollhaus"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Günther Jauchs Medienschelte  

"Ich fühle mich wie im Tollhaus"

26.11.2008, 17:41 Uhr | dpa/mth

Günther Jauch ist verärgert. (Foto: imago) (Quelle: imago)Günther Jauch ist verärgert. (Foto: imago) (Quelle: imago) Günther Jauch hat sich kritisch darüber geäußert, wie gerade mit den von ihm moderierten Shows umgegangen wird. In einem Interview mit der Zeitschrift "Frau im Spiegel" zeigte er sich irritiert und verärgert, dass die 15. Ausgabe seiner SKL-Show nicht im Fernsehen gezeigt werden darf. Nachdem die Landesmedienanstalt die Sendung als "Glücksspiel" eingestuft hatte, wird die Sendung nun ausschließlich im Internet übertragen. Das finde er lächerlich: "Wenn durch die SKL-Show jemand spielsüchtig geworden ist, soll er mir schreiben oder mich anrufen. Aber so einen Fall wird es nicht geben". Das Ganze sei "absurdes Theater", jede Poker-Übertragung im TV mache eher süchtig als seine Spielshow. Jauch weiter: "Diese Medienpolitik ärgert mich. Ich fühle mich wie im Tollhaus!"

Foto-Show Die größten Showmaster
Foto-Show Legendäre deutsche TV-Shows
Foto-Show Die "Quoten-Könige" im deutschen Fernsehen
Weitere Nachrichten zu Günther Jauch

Sendetermin-Streit um Jahresrückblick-Shows

Aber das ist längst nicht Jauchs einziger Kritikpunkt. Ein Dorn im Auge ist ihm auch, dass sowohl sein Sender RTL als auch das ZDF ihre großen Jahresrückblick-Shows gleichzeitig am 7. Dezember um 20.15 Uhr ausstrahlen. "Wir haben unsere Rückblick-Sendung schon immer traditionell am 2. Adventssonntag um 20.15 Uhr gesendet", sagte der 52-Jährige ebenfalls im Interview mit "Frau im Spiegel". "Das ZDF hat jetzt sowohl das Datum seines Jahresrückblicks als auch die Uhrzeit verändert." ZDF-Moderator Johannes B. Kerner ("Menschen 2008") und er seien gut bekannt und kämen gut miteinander aus. "Wir sind beide über diese Entscheidung unserer Sendeanstalten alles andere als glücklich." Die beiden werben nicht nur gleichzeitig um die Gunst der Zuschauer, sondern auch um die Gäste. So hat es laut Jauch schon Absagen mit dem Hinweis auf die Konkurrenz gegeben. Das ZDF hatte bereits vor einigen Wochen erklärt, dass sein Jahresrückblick immer am ersten Sonntag im Dezember ausgestrahlt werde und dies sei diesmal der 7. Dezember.

Foto-Show Die "Allzweckwaffen" der Sender
Foto-Show Die Top Ten der größten TV-Momente

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017