Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

25 Jahre Privatfernsehen: "Heiße Preise" und viel "Tutti Frutti"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

25 Jahre Privatfernsehen  

"Heisse Preise" und viel "Tutti Frutti"

01.01.2009, 18:05 Uhr | SKO

Hugo Egon Balder in "Tutti Frutti" (Foto: RTL)Hugo Egon Balder in "Tutti Frutti" (Foto: RTL) Schön war die Zeit, als man mit ARD, ZDF und den Regionalen bestenfalls eine Handvoll Programme empfing und Fernseh-Deutschland sich umso besser darüber unterhalten konnte, was die meisten tags zuvor gesehen hatten. Doch dann wurde alles anders - und zwar auf den Tag genau vor 25 Jahren. Da nämlich trat das Privatfernsehen in Deutschland seinen Siegeszug an und stülpte der gewohnten TV-Idylle peu à peu Nackedei-Shows à la "Tutti Frutti", Reklame-Sendungen wie "Der Preis ist heiß" oder Schmuddel-Beratung in Stile von "Eine Chance für die Liebe" über. Doch so kritisch die Privaten bis heute beäugt werden: Während die Hälfte der ARD- und ZDF-Zuschauer mittlerweile über 65 Jahre alt sind, erfreuen sich Shows und Serien wie "Deutschland sucht den Superstar", "Dschungelcamp" oder "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gerade beim jüngeren Publikum großer Beliebtheit. Wie die Privaten laufen lernten, zeigt unsere Foto-Show der kuriosesten Formate aus ihrer Frühzeit.
#
Foto-Show Kuriose Highlights vom Anfang des Privatfernsehens

Foto-Show TV-Flops 2008
Foto-Show Diese Gagen bekommen Serien-Stars
Foto-Show Die verrücktesten TV-Formate
Foto-Show Trash-TV - schlimmer geht's immer
Weitere Nachrichten zum Thema TV-Shows



"Wirkt wie eine Narkose"

RTL-Gameshow "Der Preis ist heiß" mit Moderator Harry Wijnvoord (Foto: RTL)RTL-Gameshow "Der Preis ist heiß" mit Moderator Harry Wijnvoord (Foto: RTL) "Dass der Empfang der vielen Programme in den ersten Monaten wie eine Narkose wirken kann", ahnte Postminister Schwarz-Schilling schon vor der Einführung der Privaten am 1. Januar 1984. Mit dem Slogan "Erfrischend anders" warb hingegen RTL plus für sein Angebot. Anders war aber vor allem, dass die Zuschauer trotz Beschränkung der Werbezeiten immer häufiger mit raffiniert versteckter Reklame zugeschüttet wurden - ob mit von Firmen präsentierten Wetterberichten oder in Spielshows, bei denen die abzustaubenden Produkte als völlig unentbehrlich in den Himmel gelobt wurden.

Foto-Show Die beliebtesten TV-Serien
Sind Sie ein TV-Junkie?

Moderator Olaf Kracht in RTL-Show "Explosiv - Der heiße Stuhl" (Foto: Allstar)Moderator Olaf Kracht in RTL-Show "Explosiv - Der heiße Stuhl" (Foto: Allstar)

Striptease als Belohnung

Doch das war längst nicht alles. Für Aufreger sorgten vor allem nackte Tatsachen, mit denen Sender wie RTL immer stärker auf Rekordquoten setzten. Galionsfigur dessen war Moderator Hugo Egon Balder und die von ihm präsentierte RTL-Show: "Tutti Frutti". Einfache Fragen und ein Striptease zur Belohnung - viel komplizierter waren die Regeln nicht. Und spätestens ab da war das Trash-TV in Deutschland geboren. Nicht viel besser: "Explosiv - Der heiße Stuhl", bei dem eine Person auf einem Stahlsitz mit Anmutung eines Foltergerätes Platz nahm, eine These wie "Männer sind hirnlos" vertrat und dafür von mehreren Kontrahenten lautstark in Grund und Boden gebrüllt wurde.
#
Foto-Show Die "Allzweckwaffen" der Sender - diese Moderatoren nerven
Foto-Show Die miesesten deutschen Moderatoren


"Waren noch jung..."

Comedy vom Feinsten bei "RTL Samstag Nacht" (Foto: Allstar)Comedy vom Feinsten bei "RTL Samstag Nacht" (Foto: Allstar) Klar könnte man argumentieren: "Die Privaten waren noch jung und brauchten das Geld." Dass sie mit neueren Formaten wie "Dschungelcamp" oder "Brigitte Nielsen in der Promi Beauty Klinik“ seitdem an Niveau zugelegt haben, kann aber dennoch bezweifelt werden. Was ihnen aber zugute zu halten ist, ist vor allem dies: Mit Highlight-Shows wie "Wer wird Millionär", dem breiten Angebot an ausländischen Spielfilmen sowie mit überaus beliebten TV-Serien und Soaps haben die Privaten ganz unbestritten einen gehörigen Beitrag zur Vielfalt im TV geleistet.
#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017