Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Das Duell der Quoten-Cowboys

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wetten, dass..?" gegen "DSDS"  

Das Duell der Quoten-Cowboys

02.03.2009, 06:55 Uhr | demo

Am Samstagabend ist einmal wieder soweit. Mit Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen prallen zwei deutsche TV-Giganten aufeinander. Das ZDF schickt um 20.15 Uhr die 180. Ausgabe von "Wetten, dass...?" ins Rennen, während bei RTL die Suche nach Deutschlands neuem Superstar weiter geht. Damit wird einmal mehr klar - die Zeit, als "Wetten, dass..?" die unangefochtene Nummer eins am Samstagabend war, ist vorbei. Die Privaten attackieren das öffentlich-rechtliche Flaggschiff mit eigenen Erfolgsformaten wann immer es geht. So hatte sich Gottschalks Wettshow zuletzt mit dem Dschungelcamp messen müssen. Doch wird es einer der beiden Quoten-Schwergewichte tatsächlich schaffen, dem anderen einen Großteil der Zuschauer abzuluchsen?
#
Foto-Show Die "Quoten-Könige" im deutschen Fernsehen
Foto-Show Die "Allzweckwaffen" der Sender
Weitere Nachrichten zu Thomas Gottschalk
Weitere Nachrichten zu Dieter Bohlen
#


Gewohnt exquisit

Dieter Bohlen spricht mit seinen wilden Sprüchen eher die jüngere Zielgruppe ab. (Foto: dpa)Dieter Bohlen spricht mit seinen wilden Sprüchen eher die jüngere Zielgruppe ab. (Foto: dpa) Das ZDF-Flagschiff "Wetten, dass..?" kann in der Regel runde zehn Millionen Zuschauer pro Show für sich verbuchen, "DSDS" hingegen wird regelmäßig von sechs Millionen Menschen verfolgt. Beide Shows zählen damit zu den Top-Akteuren im ewigen Kampf um die beste Quote. Und beide haben einiges zu bieten. Bei Bohlen und seinen Jurorenkollegen startet die heiße Phase auf der Suche nach dem sechsten "Superstar". So müssen aus 15 verbliebenen Anwärtern die zehn Finalisten ermittelt werden, die in der nächsten Woche in die Mottoshows der Endrunde starten. "Wetten, dass..?" hält mit einem gewohnt exquisiten Promi-Ensemble dagegen. Allen voran nimmt diesmal Ex-Tennis-Star Boris Becker auf dem Wettsofa Platz und nutz dabei die Gelegenheit, sich mit seiner neuen Lebensgefährtin Lilly Kerssenberg zu präsentieren. Darüber hinaus werden sich der frisch gebackene deutsche Oscar-Gewinner Jochen Alexander Freydank sowie die Schauspieler Jennifer Aniston, Owen Wilson, Heike Makatsch, Andrea Sawatzki und Heino Ferch bei Gottschalk zum üblichen Plausch einfinden.
#
Foto-Show Die größten Showmaster
Weitere Nachrichten zu "Wetten, dass..?"
Weitere Nachrichten zu "DSDS"
#

Der Charmeur und der Sprücheklopfer

Es ist also Zunder drin, in dieser medialen Ringschlacht. Neben einem Pool ebenso exotischer wie talentierter Möchtegern-Superstars auf der einen und einem bunten Reigen etablierter Topstars auf der anderen Seite ziehen die beiden Shows noch dazu mit zwei nicht zu verachtenden Einschalt-Argumenten in den Kampf: Gottschalk und Bohlen, zwei TV-Phänomene, die qua Präsenz Quote generieren können. Und das, obwohl sie von ihrer charakterlichen Beschaffenheit nicht unterschiedlicher sein könnten. Hier der goldgelockte, kosmopolitische Dauercharmeur Gottschalk, dort der kauzige Verbalaggressivling Bohlen, der mit seinen wilden Sprüchen immer wieder die Nation in Aufruhre versetzt.
#
Foto-Show Legendäre deutsche TV-Shows
#

Hier die jungen, da die alten

Vielleicht sind es aber gerade diese krassen Unterschiede, die zu der Vermutung führen, dass man sich bei RTL und ZDF nicht im großen Stil die Zuschauer abspenstig machen wird. Einige Wankelmütige wird es sicherlich geben, doch die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: "Wetten dass..?" rekrutiert sein Publikum gewöhnlich aus den reiferen Bevölkerungsschichten, "DSDS" dagegen spricht vornehmlich die Jungen an. Ein Umstand, der im Hinblick auf die werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen den "Superstars" zu Gute kommt. Beim letzten Aufeinanderprallen im Januar schwächelte "Wetten, dass..?", konnte gerade 24 magere Prozent Marktanteil bei der kaufkräftigen Zuschauergruppe erringen. "DSDS" lag mit 29 Prozent nur knapp dahinter. Der Gesamtsieg ging aber mit runden 10 Millionen dennoch an Gottschalk - vor Bohlen mit 7 Millionen. Sollte die betagte Showinstitution des ZDF erneut Boden verlieren, gibt es aber auch schon sehr bald die Chance für die direkte Revanche. immerhin findet bereits in drei Wochen ein zweiter Showdown zwischen Bohlens "Superstars" und Gottschalks letzter "Wetten, dass..?"-Ausgabe für das erste Halbjahr statt. Also dann, meine Herren - an die Colts. Punkt 20.15 Uhr wird gezogen! Möge der bessere Quoten-Cowboy siegen.
#
Foto-Show Promis und die "Worte ihres Lebens"
Foto-Show Die Top Ten der größten TV-Momente

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017