Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"The Next Uri Geller" : Jan Becker ist der nächste Uri Geller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Spuk hat ein Ende  

Jan Becker ist der nächste Uri Geller

16.03.2009, 11:41 Uhr | LS

Jan Becker (Foto: ProSieben)Jan Becker (Foto: ProSieben) Die Show und 100.000 Euro hat er gewonnen. Doch ob Jan Becker mit seinen angeblich übersinnlichen Kräften wirklich immer die richtigen Antworten parat hatte, wird sich erst am 23. Mai zeigen, dem letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga. Auf die Frage des Moderators Matthias Opdenhövel, ob Borussia Mönchengladbach absteigen wird, antwortete Becker nämlich mit einem klaren "Nein". Zuvor hatte sich der 33-jährige Gedankenleser im Finale der "Next Uri Geller"-Show vorbei an Ully Loup und Manuel Horeth auf den ersten Platz gezaubert, in dem er Zuschauern und Prominenten Antworten gab, auf Fragen, die er gar nicht kannte.

Foto-Show Die verrücktesten TV-Formate
Foto-Show Trash-TV - schlimmer geht's immer
Foto-Show Die "Allzweckwaffen" der Sender - Diese Moderatoren nerven
Weitere Nachrichten zu Uri Geller

Geller im Quoten-Tief

Doch das Glück des einen, ist das Pech des anderen und so wurde die zweite Staffel der Mentalistensuche für ProSieben zum großen Flop. Mitte Januar mit nur mäßigen 12,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gestartet, ging es in der zweiten Woche bereits in den einstelligen Bereich bergab. Das Finale sahen dann so wenige Zuschauer wie nie bei "The next Uri Geller". Die Quote beim Gesamtpublikum lag bei 5,2 Prozent, in der Zielgruppe wurden miserable 8,6 Prozent erzielt. Zum Vergleich: Das Finale der ersten Staffel schalteten 13,4 Prozent ein.

Foto-Show Die wahren Quoten-Stars im TV
Foto-Show Top Ten der dümmsten Promis
Foto-Show Legendäre deutsche TV-Shows

Fauler Zauber

Nicht einmal Katastrophenmeldungen halfen den miesen Quoten auf die Sprünge. So konnte sich Mentalistin Amila in der Sendung am 20. Januar nicht aus dem Wassertank befreien, in dem sie mit einem Zahlenschloss eingesperrt worden war. Ein Aufnahmeleiter musste sie mit dem Bolzenschneider frei schneiden. Eine Woche später durfte die 26-Jährige den Versuch wiederholen, der dieses Mal klappte. Den Trick von Jan Rouven, der sich an drei brennenden Seilen über spitzen Schwertern und Speeren aufhängen wollte, stoppte Uri Geller sogar, weil nichts so funktionierte, wie es sollte. "Wir öffnen uns immer mehr dem Wunderbaren", hatte der Gewinner der zweiten Staffel vor dem Finale gesagt. Und an ein Wunder müsste es grenzen, sollte ProSieben in Anbetracht der schlechten Quoten auch im kommenden Jahr nach einem Uri-Geller-Nachfolger suchen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017