Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Tatort": Verfassungsschutz will mit Maria Furtwängler sprechen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Gespenstische Darstellung"  

Verfassungsschutz kritisiert "Tatort"

18.03.2009, 18:51 Uhr | AP / LS

Maria Furtwängler als Kommissarin im "Tatort": "Das Gespenst". (Foto: NDR/Christine Schröder)Maria Furtwängler als Kommissarin im "Tatort": "Das Gespenst". (Foto: NDR/Christine Schröder) Die Schauspielerin Maria Furtwängler hat als Darstellerin der "Tatort"-Kommissarin Charlotte Lindholm Post vom niedersächsischen Verfassungsschutz erhalten. In dem Brief beklagt sich Verfassungsschutzpräsident Günter Heiß über den am 15. März ausgestrahlten Krimi "Das Gespenst" und lädt Furtwängler und den Drehbuchautor Stefan Dähnert zu einem Besuch seiner Behörde ein. Die Darstellung des Verfassungsschutzes im "Tatort" sei "eher gespenstisch und für unsere Bestrebungen nicht hilfreich" gewesen, heißt es in dem Mittwoch in Hannover veröffentlichten Brief. In der "Tatort"-Folge wird ein Verfassungsschutzpräsident aus Hannover von Kommissarin Lindholm als mordender Bösewicht entlarvt.

Foto-Show Szenenbilder aus dem "Tatort": "Das Gespenst"
Foto-Show Alle "Tatort"-Teams
Quiz
Weitere Nachrichten zu Maria Furtwängler
Weitere Nachrichten zum "Tatort": "Das Gespenst"

Der Verfassungsschutz wehrt sich

Maria Furtwängler (Foto: ARD)Maria Furtwängler (Foto: ARD) Bei der Arbeit des Verfassungsschutzes gehe es nicht darum, "dass der Zweck die Mittel heiligt, sondern darum unter der strengen Kontrolle des Rechtsstaates Gefahren zu erkennen und in enger Zusammenarbeit mit der Polizei abzuwehren", hielt der echte Präsident dem Plot des TV-Krimis entgegen. Bei einem Besuch der Behörde könnten Frau Furtwängler und der Drehbuchautor Stefan Dähnert Einblick in die tatsächlichen Aufgaben und Tätigkeiten des Geheimdienstes erhalten. Der NDR wies die Kritik zurück. Eine Sprecherin des Senders betonte, es gehe um einen Krimi und damit "um Fiktion und kein Abbild der Arbeit des Verfassungsschutzes". Außerdem habe sich der NDR professionell beraten lassen und das Drehbuch vorab an das niedersächsische Landeskriminalamt geschickt. "Eine Reaktion haben wir von dort allerdings nicht erhalten", erklärte der Sender. Zudem sei man sicher, dass die Zuschauer zwischen Fiktion und Realität unterscheiden könnten.

Foto-Show "Tatort"-Kommissare in coolen Posen
Musicload "Tatort"-Titelmelodie herunterladen

Darum ging es

In "Das Gespenst" ging es um die ehemals beste Jugendfreundin Charlotte Lindholms, die einen Polizisten ermordete, da der ihr in die Quere kam, als sie einen afrikanischen Despoten am Hannoveraner Flughafen erschießen sollte. Bei der Klärung des Falles wird Lindholm jedoch immer wieder vom Verfassungsschutz ausgebremst, für den die Tatverdächtige als Maulwurf arbeitete. Am Ende wird die frühere Freundin der Kommissarin vom Verfassungsschutz erschossen.

Foto-Show Diese Gagen bekommen Serien-Stars
Foto-Show Bewegende Fernsehmomente
Kennen Sie sich aus ?


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017