Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Extrem schön! – Endlich ein neues Leben": RTL2-OP-Show fällt durch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Extrem schön! – Endlich ein neues Leben"  

RTL2-Show erinnert an Tine Wittler im OP-Saal

29.04.2009, 08:44 Uhr | JL

Eine Kandidatin der RTL2-Show "Extrem schön! - Endlich ein neues Leben" (Foto: RTL2)Eine Kandidatin der RTL2-Show "Extrem schön! - Endlich ein neues Leben" (Foto: RTL2) Die Sendung “Extrem schön! – Endlich ein neues Leben“ hat schon im Vorfeld für jede Menge Wirbel gesorgt. Werden die Teilnehmerinnen bloßgestellt? Macht man sich über sie lustig? Das Prinzip der Doko-Serie auf RTL 2 ist denkbar einfach: Es werden aus hässlichen Entlein schöne Schwäne nicht nur mit aufwendigem Haar-Styling und professionellem Make-up gezaubert, sondern auch durch kostspielige Operationen in der schicken Düsseldorfer KÖ-Klinik. Gestern um 20.15 Uhr war es für die ersten zwei Kandidatinnen dann soweit. Der Zuschauer konnte Babsi Wagner und Suna Bardal bei ihrer folgenschweren Verwandlung verfolgen. Das Resultat der Rundum-Erneuerungen war durchaus beeindruckend, das Sendeformat jedoch ist so ernüchternd wie vorhersehbar. Von der großen Skandalsendung keine Spur, hier war eher Tine Wittler im OP-Saal zu sehen.

Was halten Sie von dem Sendeformat, in dem die Kandidaten sich unters Messer legen? Schreiben Sie Ihren Kommentar am Ende des Artikels!

Foto-Show Erste Folge "Extrem schön! - Endlich ein neues Leben"

Foto-Show Komplette Erneuerung: Daniela in der OP-Show
Foto-Show Die Schönheitsoperationen der Stars
Weitere Nachrichten zum Thema TV-Shows


Ist das wirklich nötig?

Babsi schämt sich vor ihrem Freund für ihren Körper. (Foto: RTL2)Babsi schämt sich vor ihrem Freund für ihren Körper. (Foto: RTL2) Zunächst wurde Teilnehmerin Babsi von ihrer Fettschürze befreit. Seit der Geburt ihres Sohnes vor 17 Jahren lebt sie mit der überflüssigen Haut am Bauch, kein Sport konnte helfen. „Am liebsten würde ich mir ein Messer nehmen und alles wegschneiden“, weint die 37-Jährige in die Kamera. Ihrem Lebensgefährten Jörg hat sich Babsi noch nie nackt gezeigt. Obwohl sie schlank ist, macht ihr der Bauch so zu schaffen, dass sie auch einen Selbstmord nicht ausschließt. Die sympathische Babsi scheint in der Tat stark unter ihrem Aussehen zu leiden und zwar abseits von dem Mager- und Jugendwahn von mancher Hollywoodschauspielerin. Als die zweifache Mutter hört, dass sie bei „Extrem schön!“ dabei ist, kennt die Freude keine Grenzen. Bereitwillig legt sie sich unters Messer. Und weil die Ärzte gerade so fleißig am Werke sind, werden auch noch eine Oberlidstraffung, eine Überkronung, ein Bleaching der Zähne und eine Faltenunterspritzung vorgenommen. Ob das nun unbedingt nötig war, lässt sich diskutieren, die Bauchdeckenstraffung scheint für Babsi allerdings Rettung in letzter Sekunde gewesen zu sein.

Foto-Show Die bescheuertsten TV-Formate
Foto-Show Legendäre deutsche TV-Shows

„Ich bin so eklig!“

Suna möchte sich operieren lassen. (Foto: RTL2)Suna möchte sich operieren lassen. (Foto: RTL2) Ähnlich geht es Kandidatin Suna Badal. Eine verpfuschte Schönheits-OP hat ihre Brüste ruiniert, sie sind viel zu groß und deformiert. Außerdem leidet sie unter ihrer schiefen Nase, die auch gesundheitliche Risiken birgt, denn Suna bekommt kaum mehr Luft. „Ich finde mich hässlich und eklig“, bekennt sie. Das liegt nicht zuletzt an ihrem weggefaulten Gebiss und den mangelhaften Zahnprothesen. Im Einspielfilm zeigt Suna, wie sie die Prothesen aus und wieder in den Mund befördert. Nicht gerade appetitlich, aber man versteht, dass die 37-Jährige Hilfe braucht. Umso schöner dann der Moment, in dem sich die Frauen zum ersten Mal im Spiegel sehen: “Das bin ich?“ Hier freut man sich mit den Kandidatinnen. In großer Abendrobe sehen sie toll aus, auch wenn nicht mehr genau zu unterscheiden ist, ob da nun Suna oder Babsi steht – das liegt aber vor allem an dem Styling, die Walla-Walla-Mähne lässt beide aussehen wie Zwillinge der zuständigen Friseurin.

Foto-Show Die beliebtesten TV-Serien

Schöne Langeweile

Bleibt die Frage: Brauchen wir diese Sendung? Für die Kandidatinnen scheint es wirklich der helfende Anker gewesen zu sein. Könnten sie sich die teuren Operationen privat leisten, würden sie sich wohl auch nicht in der Sendung präsentieren. Um den Zuschauer bei der Stange zu halten, wird die Präsentation des schönen Schwans im Kreise der Familie unnötig in Länge gezogen. Auch wenn die OP-Szenen sich in Grenzen halten, wird natürlich trotzdem versucht, aus dem körperlichen und seelischen Leid der Frauen Kapital zu schlagen. Der Unterhaltungsfaktor ist dementsprechend gering. Formate dieser Art sind ein unaufhaltsamer und gruseliger Trend, der in “Extrem schön“ wahrscheinlich noch nicht seinen Höhepunkt gefunden hat.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017