Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

TV-Kommissar stört Dreharbeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Axel Prahl  

TV-Kommissar stört Dreharbeiten

04.05.2009, 08:28 Uhr | SKO

Axel Prahl (Foto: dpa)Axel Prahl (Foto: dpa) Im "Tatort" aus Münster ermittelt er regelmäßig als Kommissar Frank Thiel in äußerst kniffeligen Kriminalfällen. Das erfordert eine gute Spürnase - und eiserne Disziplin! Letztere aber ist aber offenbar so gar nicht die Stärke von Schauspieler Axel Prahl. Wie jetzt bekannt wurde, sorgt der 49-Jährige bei den Dreharbeiten ständig für Verzögerungen. "Fast überall, wo ich mitspiele, müssen wir den Dreh immer wieder mal unterbrechen, weil ich eine entsetzliche Lachwurzel bin", sagte Prahl Medienberichten zufolge gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Gerade bei den ernstesten Szenen müsse er oft lachen, weil ihn vor allem sakrale Stille dazu anheize. "Letztens erst wieder beim 'Tatort'-Dreh in einer Kirche: Da musste ich vor laufender Kamera aus heiterem Himmel anfangen zu lachen", so Prahl weiter. Seine Kollegen allerdings dürften seinen Spleen gar nicht komisch finden. Denn wie es heißt, hätten die wegen der durch Prahl verursachten Verzögerungen allzu oft erst später Feierabend.

Foto-Show Verrückte "Tatort"-Fotos
Foto-Show Alle "Tatort"-Teams
Meine Filmwelt Filmographie zu Axel Prahl
Foto-Show Die Spleens der Stars
Foto-Show Promis und ihre Macken
Weitere Nachrichten zu Axel Prahl



Kippe im Kino angesteckt

Dass Prahl jede Menge Humor besitzt, hat er erst kürzlich demonstriert. So hatte die Staatsanwaltschaft Münster gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, weil er sich bei einer "Tatort"-Premiere im Foyer eines Kinos eine Zigarette angesteckt hatte, obwohl dort striktes Rauchverbot herrscht. Später offenbarte der Schauspieler, dass die ganze Aktion nur ein PR-Gag gewesen sei. In der ZDF-Show "Johannes B. Kerner" verriet er, dass er damit nur ein bisschen Werbung machen wollte für eine Berliner Initiative, die sich gegen das Rauchverbot in Gaststätten einsetzt. "Ich bitte die Münsteraner ganz offiziell um Vergebung. Es war ein kleines Bonbon für die Journalisten", so Prahl. Ein Sprecher der Stadt Münster kommentierte den Fall folgendermaßen: "Wir müssen mal schauen, wie das Verfahren verlaufen und zu welchem Ergebnis es kommen wird." Denn immerhin habe die Stadt dem Schauspieler viel zu verdanken.

Quiz
Musicload "Tatort"-Titelmelodie herunterladen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017