Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Öffentlich-Rechtliche senden aus der Konserve

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Und jährlich grüsst das Murmeltier  

Öffentlich-Rechtliche senden aus der Konserve

20.07.2009, 16:15 Uhr | SaWo

Tatort "Schwelbrand" mit Jeanette Biedermann wurde am Sonntag aufgewärmt. (Foto: Allstar)Tatort "Schwelbrand" mit Jeanette Biedermann wurde am Sonntag aufgewärmt. (Foto: Allstar) Sommerzeit gleich Wiederholungszeit. Zwar ist jedem bekannt, dass die öffentlich-rechtlichen Programme in der Ferienzeit einiges aus der Retorte senden, dennoch darf nachgefragt werden, ob das nun wirklich sein muss? Kaum hat die schönste Zeit des Jahres begonnen, laufen die ersten Programme auf Sparflamme: So werden bis 16. August ausschließlich Wiederholungen des "Tatort" ausgestrahlt. Selbstverständlich macht sich dies auch an den Einschaltquoten bemerkbar - Rosamunde Pilcher schlug den gestrigen Tatort um Längen, obwohl auch die Konkurrenz (ZDF) nur eine alte Liebesgeschichte neu aufwärmte. Zuschauer, die in diesem Jahr nicht verreisen, schauen somit wieder einmal in die Röhre.

Was sagen Sie dazu? Schreiben Sie Ihren Kommentar am Ende des Artikels!

Foto-Show Alle "Tatort"-Teams

Foto-Show "Tatort"-Kommissare in coolen Posen
Weitere Nachrichten zu "Tatort"

Schnarch-TV par Excellence

Langeweile ist bei diesem Sommerprogramm also vorprogrammiert. Kommissar Wallander (ARD) mit dem Fall "Tod in den Sternen" lief schon zum zweiten Mal über die Mattscheibe und traf am vergangenen Samstag auf zum x-ten Mal gezeigte Folgen der "Praxis Bülowbogen". Die "Bild" rechnete zusammen: Das ZDF sendete allein am Samstag 495 Minuten Aufgewärmtes : "Ein starkes Team: Blutige Ernte" wurde bereits zum zweiten Mal ausgestrahlt, genau wie "Der Ermittler: Eiskalter Mord". Schnarch-TV par Excellence! Auch die kommenden Wochen sehen in puncto spannender TV-Planung nicht besser aus: Die ARD zeigt mit Krimi-Reihen wie "Donna Leon", "Mankells Wallander" und "Schimanski" ein TV-Programm aus der Retorte. Kein Wunder, dass sich die Zuschauer bei den hohen Rundfunkgebühren ärgern. Phillip Mißfelder, stellvertretendes Mitglied im Bundestags-Kulturausschuss sagte zur "Bild"-Zeitung: "In einer solchen Situation sollte auch der Gebührenzahler Sommerpause machen! Eine Alternative wäre, dass ARD und ZDF verstärkt Kultur- und Dokumentationssendungen ausstrahlen. Das ist besser, als alte Unterhaltungsfilme zu wiederholen."

Musicload "Tatort"-Titelmelodie herunterladen
Foto-Show Diese Gagen bekommen Serien-Stars
Foto-Show Bewegende Fernsehmomente


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017