Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"GZSZ": Hans Christiani verlässt Daily-Soap von RTL

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ausstieg nach 17 Jahren  

Hans Christiani verlässt "GZSZ"

31.07.2009, 09:37 Uhr | dh

Mit ihm verlässt ein Urgestein die erfolgreiche RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Nach über 17 Jahren und 4293 Folgen verabschiedet sich Schauspieler Hans Christiani vorübergehend aus dem Seriengeschehen und wandert in seiner Rolle als A.R. Daniel gemeinsam mit seiner großen Liebe Rose (gespielt von seiner Ehefrau Christiane Reiff) nach Amerika aus. In unserer Foto-Show zeigen wir Ihnen die Bilder der Abschiedsfolge mit Hans Christiani.

Foto-Show Hans Christiani verlässt "GZSZ"

Foto-Show Das sind die hübschesten Soap-Stars
Foto-Show 4000 Folgen "GZSZ"
Klick-Show Zahlen und Fakten rund um "GZSZ"
Quiz Wie gut kennen Sie sich mit "GZSZ" aus? Machen Sie den Test!
Weitere Nachrichten zu "GZSZ"

"Wir werden fürs Knutschen bezahlt"

Im RTL-Interview plaudern das Ehepaar Reiff/Christiani über ihren gemeinsamen Dreh und wie es sich anfühlt wieder zusammen zu spielen. "Schön! Es ist ein Geschenk. Wir haben in unserem Leben ja viel gemeinsam gespielt, u.a. auch in den 'GZSZ'-Anfangszeiten. Das letzte Mal haben wir allerdings vor über elf Jahren vor der Kamera gestanden, das war 1998 bei 'Hinter Gittern'", so Christiane Reiff. Und Hans Christiani ergänzt: "Da standen wir allerdings auf gegnerischen Seiten: Ich als böser Polizist, Christiane als Häftling! Da finde ich das jetzt viel schöner, wir werden fürs Knutschen bezahlt."
#
Foto-Show Die beliebtesten TV-Serien
Foto-Show Diese Gagen bekommen Serien-Stars
Kennen Sie sich aus? Das Serienzitate-Quiz
Foto-Show Die Kultserien der 90er

"Das ist aber noch lange kein Ausstieg"

Ein Wiedersehen mit Hans Christiani ist jedoch nicht ausgeschlossen, denn der "GZSZ"-Darsteller nimmt sich lediglich eine Auszeit von der Soap. "Nach 17 Jahren brauche ich einfach mal eine Pause. Den einzigen Text, den ich nun lesen will, ist der Teletext oder Bücher. Ich möchte meinen eigenen Zeitplan schreiben können, spontan frei haben, ohne einen Antrag im Voraus stellen zu müssen. Und was heißt schon Ausstieg: Die Produktion und ich bleiben im Gespräch, aber jetzt möchte ich erst einmal eine längere schöpferische Pause machen und mich neuen Projekten mit meiner Frau widmen. Das ist aber noch lange kein Ausstieg".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017