Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

NDR trennt sich von "Tatort"-Chefin Doris J. Heinze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vetternwirtschaft beim NDR  

Sender trennt sich von "Tatort"-Chefin

01.09.2009, 08:46 Uhr | dpa / jho

Doris J. Heinze (Foto: dpa)Doris J. Heinze (Foto: dpa) Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat sich mit sofortiger Wirkung von seiner unter anderem für den "Tatort" verantwortlichen Redaktionsleiterin Fernsehfilm, Doris J. Heinze, getrennt. Dies teilte der NDR am Donnerstagabend mit. Heinze habe eingeräumt, jahrelang Filmstoffe angenommen zu haben, die von ihrem Ehemann eingereicht worden seien. In den Jahren 2001 bis 2009 habe ihr Mann fünf Drehbuchaufträge für Fernsehfilme, die er unter dem Pseudonym Niklas Becker schrieb, eingereicht. Der NDR sei durch Recherchen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) auf den Fall aufmerksam geworden, hieß es in der Mitteilung.


Foto-Show Diese TV-Skandale sorgten für Furore
Foto-Show Die beliebtesten TV-Serien
Foto-Show Alle "Tatort"-Teams
Weitere Nachrichten zu "Tatort"


Erfundener Name, erfundene Biografie

Laut "SZ" hat niemand beim NDR gewusst, dass Becker in Wirklichkeit der Ehemann von Heinze ist. In ARD- Presseheften sei eine erfundene Biografie des Autoren Becker veröffentlicht worden, der in Übersee lebe. NDR-Intendant Lutz Marmor erklärte: "Gegen unlauteres Verhalten gibt es keinen absoluten Schutz." Nach den ersten Hinweisen sei der Fall intensiv geprüft worden. "Die inzwischen vorliegenden Erkenntnisse haben uns keine andere Wahl gelassen, als uns von Frau Heinze zu trennen." Zunächst habe der zuständige Programmbereichsleiter Thomas Schreiber die Leitung der Fernsehfilmredaktion übernommen.

Foto-Show "Tatorte" unter Verschluss: Folgen im Giftschrank
Foto-Show Diese "Tatorte" durften lange nicht gezeigt werden


Weitere Mitarbeiterin freigestellt

Vier der Drehbücher von Heinzes Ehemann seien von der zur MME Moviement AG gehörenden Münchner AllMedia Pictures GmbH verfilmt und mit dem NDR abgerechnet worden, hieß es vom Sender. Laut "SZ" habe das Management angeordnet, dass der Vertrag der mit der Heinze-Produktionen beschäftigten Mitarbeiterin bei AllMedia mit sofortiger Wirkung ruhen solle. Eine weitere Mitarbeiterin wurde bis auf weiteres von ihrer Tätigkeit freigestellt.


Foto-Show Die verrücktesten TV-Formate
Foto-Show Die schönsten TV-Klassiker



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017