Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Frank-Thomas Mende verlässt "GZSZ" nach 18 Jahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Soap-Ausstieg nach 18 Jahren  

Frank-Thomas Mende verlässt "GZSZ"

11.09.2009, 14:29 Uhr | SaWo/ AP

Er gilt als Serien-Urgestein, seit der Geburtsstunde von "GZSZ" ist Frank-Thomas Mende alias Clemens Richter eine feste Größe der Soap. Ab März 2010 soll allerdings für ihn Schluss sein: Nach 18 Jahren steigt der 59-Jährige aus der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aus. Das sagte er der Berliner Tageszeitung "B.Z." (Freitagausgabe) laut Vorabmeldung. Mende sprach im Mai 1992 den ersten Satz der Seifenoper als Clemens Richter. Es war die Frage "Was ist denn?". Mende erklärte in dem Interview: "Mein Vertrag läuft im März kommenden Jahres aus, und ich habe nicht die Absicht, ihn zu verlängern." Er entlasse die Serie sozusagen in die Volljährigkeit. Mende erklärte zu seinen Beweggründen: "Ich habe genug von den kalten Augen der Kamera." In Zukunft wird Mende wieder häufiger auf der Bühne stehen und dafür an das "Renaissance Theater Berlin", wo er bis 1996 engagiert war, zurückkehren. Am 18.9. feiert er dort mit einer literarisch-musikalischen Lesung Premiere.

Foto-Show Zum Abschied von Frank-Thomas Mende

Foto-Show 4000 Folgen "GZSZ"
Klick-Show Zahlen und Fakten rund um "GZSZ"
Quiz Wie gut kennen Sie sich mit "GZSZ" aus? Machen Sie den Test!
Sind Sie Soap-süchtig? Dann diskutieren Sie in unserem Soap-Forum
Weitere Nachrichten zu "GZSZ"

"RTL hält uns alle für Idioten"

In all den Jahren habe er große Befriedigung bei der Arbeit verspürt. Man könne die Arbeit aber nur machen, wenn es Spaß mache, sagte Mende. Wie seine letzte Szene bei "GZSZ" aussehen wird, ist ihm egal. "Vielleicht ziehe ich zu meinem Seriensohn nach Kanada." Neue TV-Rollen erhofft sich Mende nicht: "Ich bin abgestempelt bis zum Geht-nicht-mehr, für das Fernsehen verbrannt." Das bekümmert ihn aber nicht: "Ich muss mir keinen Kopf machen, wo künftig die Brötchen herkommen." Mende kritisierte, RTL behandele die "GZSZ"-Darsteller wie ein uneheliches Kind. "Ob Promi-Special bei Jauch oder eine Sender-Party - wir werden nie eingeladen. Die halten uns alle für Idioten."

Foto-Show Hans Christiani verlässt "GZSZ"
Foto-Show Das sind die hübschesten Soap-Stars
Foto-Show Die beliebtesten TV-Serien
Foto-Show Diese Gagen bekommen Serien-Stars

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017