Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wetten, dass..?": Sexy Michelle Hunziker, Schweißfüße und Speichelfäden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wetten, dass..?" aus Freiburg  

Schweißfüße, Speichelfäden und sexy Michelle

05.10.2009, 12:56 Uhr | Birgit Aßmann

Eine Umarmung für seine neue Co-Moderatorin: Gottschalk und Michelle Hunziker. (Foto: dpa)Eine Umarmung für seine neue Co-Moderatorin: Gottschalk und Michelle Hunziker. (Foto: dpa) Der Herbst hat endgültig Einzug gehalten und "Wetten, dass..?" meldet sich im ZDF aus der Sommerpause zurück – mit einigen Änderungen, abgesehen von Thomas Gottschalk. Der bleibt einfach Gottschalk, samt seinen schrägen Klamotten. In diesem Falle begrüßte der Moderator sein Freiburger Publikum und die Zuschauer an den Bildschirmen in knackigen Lederhosen und extra langem Jackett und Krawatte. Die besonders charmante Neuerung hat eine traumhafte Figur und einen noch üppigeren Blondschopf als Gottschalk selbst: Junior-Moderatorin Michelle Hunziker, die in einem weißen Kleidchen, hohen Schuhen und einem strahlenden Lächeln überzeugte. Sie steht Gottschalk nun charmant bei den Wetten zur Seite und ist eindeutig ein optische Bereicherung der größten deutschen Samstagabend-Show. Auch den Quoten tat Michelle gut: 11,29 Millionen Zuschauer sahen die Sendung, ein Marktanteil von 37,8 Prozent - der Abwärtstrend konnte gestoppt werden. Da hat sich doch sogar die Wette gelohnt, bei der selbst Hunziker das Zahnweiß-Lachen verging: die Gummistiefel-Wette. Was sich zunächst harmlos anhört, entpuppte sich als Ekel erregende Schweißfuß-Wette – Gesichtsentgleisungen aller Anwesenden inbegriffen.


Foto-Show "Wetten, dass..?" aus Freiburg

Klick-Show Diese kuriosen Wettvorschläge wurden abgelehnt
Klick-Show Die tollsten Wetten bei "Wetten, dass..?"


#

Schweißfuß mit Gummiaroma

Bei der Gummistiefel-Wette war ein feines Näschen gefragt. (Foto: ddp) 23 Paar pinkfarbene Gummistiefel und die dazugehörigen Füße waren der Stoff, aus dem Thomas Schuster seine Wette strickte. Der Bartträger wettete, anhand des Stiefelgeruchs die einzelnen Träger erschnüffeln zu können. Und diese Wette war wirklich so eklig, wie es sich anhört. Die Wettpatinnen waren ausgerechnet Veronica Ferres und die 97-jährige Marga Spiegel, die noch an Wunder glaubten - und an ihren Wettkandidaten. Nach Gottschalks mehrfacher Zusicherung, dass die Füße der Damen (und eines Herrn) frisch gewaschen und die Gummistiefel völlig jungfräulich seien, musste nun noch der Geruch irgendwo herkommen. Nichts leichter als das: Die Geruchsgeber schlüpften barfüßig in die Stiefel und der Wettkandidat schickte sie eine halbe Stunde zur Step-Aerobic. Der Schweiß floss in Strömen und Schuster nahm die Fußbekleidungen entgegen, um sie den Damen zuzuordnen. Der Wettkandidat schnüffelte aber nicht nur sacht an den Geruchsproben. Er steckte beherzt sein Gesicht in die Stiefel und nahm heftige "Lungenzüge", wippte mit den Stiefeln hin und her und krönte seine Vorführung mit Erfolg: "Die hat Schweiß, das ist Iris". Aha. Und Michelle Hunziker, die tapfer neben dem Kandidaten saß, wird nach ihrem Gesichtsausdruck zu urteilen seit diesem Samstagabend ein gespaltenes Verhältnis zu Gummistiefeln haben.

#

Foto-Show Die Baggerwette bei "Wetten, dass..?"
Foto-Show Medizinstudent geht Missen an die Wäsche
Foto-Show Diese TV-Skandale sorgten für Furore

#

Klebrige Speichelfäden

Wer hätte das gedacht: Man kann Briefmarken mit einem Speichelfaden transportieren. (Foto: ddp) Wetten müssen heutzutage offenbar nicht mehr spektakulär, sondern eher an der Grenze des guten Geschmacks angesiedelt sein. Nach dem müffeligen Stiefeln ging an diesem Abend noch eine weitere Ekel-Wette ins Rennen. Die Betitelung "Briefmarken-Wette" traf den Kern der kommenden Vorführung nicht ganz. Denn im Vordergrund standen nicht die klebrigen Papierschnipsel, sondern die Speichelproduktion des 25-jährigen Jannik. Der schaffte es tatsächlich, in 2,5 Minuten zehn Briefmarken mit einem Speichelfaden in eine Schüssel zu befördern. Bei diesem Anblick konnten selbst die hochkarätigen Sofa-Promis nicht an sich halten und verloren merklich die Kontrolle über ihre Gesichtszüge. Ob Veronica Ferres, Wirtschaftsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg samt Gattin oder Wettpate Oliver Pocher – die Promis konnten ihren Ekel einfach nicht verbergen. Wie nicht anders zu erwarten, versuchte auch Pocher sein Glück mit Speichel und Briefmarke. Eine ziemlich eklige Aktion des frisch gebackenen Late-Night-Moderators – und überflüssig dazu.
#

Foto-Show "Wetten, dass..?" in Berlin
Foto-Show "Wetten, dass..? auf bayrisch
Foto-Show Paris Hilton & Co. bei "Wetten, dass..?" in Erfurt


Wettkönig räumt Auto ab

Hunziker freut sich mit dem Wettkönig. (Foto: Reuters)Hunziker freut sich mit dem Wettkönig. (Foto: Reuters) Doch keine der Ekel und Emotionen hervorrufenden Wetten siegte am Ende. Als Wettkönig ging der Schweizer Daniel Markwalder aus der Sendung. Er hatte den Radrennprofi Jens Voigt mit seiner modernen Rennmaschine auf einer 200-Meter-strecke hinter sich gelassen. Und das mit einem 100 Jahre alten Militärrad der Schweiz. Statt auf dem Drahtesel konnte der Schweizer das Studio an diesem Abend in einem Audi A5 verlassen. Die großen Stars des Abends konnten allerdings keinen Blumentopf gewinnen: Das Comeback von Whitney Houston wurde zum Desaster – man fragte sich, wer diese Frau auf der Bühne denn eigentlich war. Wo waren das Charisma, die Ausstrahlung und die umwerfende Stimme der Houston geblieben? Auch das Interview auf der Gottschalk-Couch blieb ohne tolle Erkenntnisse und warf nur die Frage auf: Warum konnte die Sängerin ihre Augen nicht richtig aufhalten? Ein versuchtes Comeback – aber leider misslungen. Die Jungs von Tokio Hotel dagegen brachten den Saal zum Kochen. Ein weiblicher Kreisch-Fan ließ die Hosen runter, um ihr "Bill"-Tattoo auf ihrem blanken Hinterteil zu präsentieren. Doch nicht einmal so viel nackte Haut und der Anblick von Michelle Hunziker konnte den Gesamteindruck des Abends noch retten. Im Gedächtnis blieben besonders die Körperflüssigkeiten des Abends – Schweiß und Speichelfäden.


Musicload Tokio Hotel - "Automatisch" herunterladen
Musicload Whitney Houston - "I Look To You" als Download
Musicload Nelly Furtado - "Manos Al Aire" herunterladen


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017