Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Sebastian Koch gibt in ZDF-Neuverfilmung den "Seewolf"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Seewolf - Neuverfilmung im ZDF  

Jetzt gibt Sebastian Koch den "Seewolf"

02.11.2009, 11:34 Uhr | Teleschau/dpa/SKO

"Der Seewolf" (Foto: ZDF)"Der Seewolf" (Foto: ZDF) Erst Raimund Harmstorf, dann Thomas Kretschmann und jetzt Sebastian Koch: Nachdem ProSieben vergangenes Jahr seine Neuverfilmung von "Der Seewolf" ins TV brachte, präsentiert nun auch das ZDF seine Version des Literaturklassikers von Jack London. Natürlich geht es auch diesmal nicht ohne die berühmte Kartoffel-Szene ab, bei der schon Raimund Harmstorf in den 70er Jahren als tyrannischer Kapitän Wolf Larsen die TV-Zuschauer das Fürchten lehrte. Jedoch wurde diesmal eine neue Variation gefunden, bei der Larsen die Kartoffel mehr oder weniger unbewusst zerdrückt, während sie sich in den Händen des Schiffskochs befindet. Die Szenenbilder zu dem Zweiteiler, der heute und kommenden Mittwoch jeweils um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, gibt's in unserer Foto-Show zum Durchklicken.
#
Foto-Show "Der Seewolf" - erster Teil
Foto-Show "Der Seewolf" - zweiter Teil
#

#

Herrschsucht vs. Feingeistigkeit

Literaturkritiker van Weyden wird von der Mannschaft der Ghost aus dem Wasser gerettet. (Foto: ZDF)Literaturkritiker van Weyden wird von der Mannschaft der Ghost aus dem Wasser gerettet. (Foto: ZDF) Im Mittelpunkt steht der herrschsüchtige Kapitän Wolf Larsen (Sebastian Koch, "Die Manns", "Das Leben der anderen"), der sich mit seinem Schoner, der "Ghost", auf Robbenjagd begibt. Auf seinem Schiff führt er ein diktatorisches Regime mit harter Hand. Die Crew, darunter als einziger weiterer deutscher Darsteller Tobias Schenke als Matrose Leach, muss jederzeit mit einem Wutausbruch ihres Kapitäns rechnen. Eines Tages fischt die "Ghost" einen Schiffbrüchigen auf: Es handelt sich um den Literaturkritiker Humphrey van Weyden (Steven Campbell-Moore), der sich als "Gentleman" vorstellt und es bei der grobschlächtigen Besatzung zunächst ziemlich schwer hat.
#

#
Neuen Aspekt stark gemacht: Konflikt zwischen Wolf Larsen und seinem Bruder Death. (Foto: ZDF)Neuen Aspekt stark gemacht: Konflikt zwischen Wolf Larsen und seinem Bruder Death. (Foto: ZDF)

"Druck auf Wolf erhöht"

Zwischen dem äußerst gebildeten Larsen und van Weyden entwickelt sich ein Duell der besonderen Art. Larsen präsentiert sich ihm gegenüber aber eher als Verführer, denn als Diktator - ein signifikanter Unterschied zur Verfilmung mit Harmstorf. Dazu spielt im Gegensatz zum Roman ein weiterer Aspekt eine große Rolle: Larsens Bruder Death (Tim Roth), ebenfalls Robbenfänger, steht auf See im direkten Wettbewerb mit Wolf Larsen: "Wir haben ihn eingeführt, um den Druck auf Wolf zu erhöhen", erklärt Regisseur Mike Barker. Dazu erhält die Situation auf der "Ghost" eine weitere Note, als die attraktive Dichterin Maud Brewster (Neve Campbell) als Schiffbrüchige an Bord kommt.
#
Foto-Show Die Redaktion empfiehlt: Diese Filme muss man sehen
Foto-Show Top Ten der größten TV-Momente
Foto-Show Die "Quoten-Könige" im deutschen Fernsehen
#

Larsen als "gefallener Engel"

Van Weyden setzt sich gegen Larsen zur Wehr. (Foto: ZDF)Van Weyden setzt sich gegen Larsen zur Wehr. (Foto: ZDF) Insgesamt wirkt Wolf Larsen, der im TV-Klassiker wie im Buch als geheimnisvolles Monster dargestellt wird, in der ZDF-Verfilmung weitaus menschlicher. Auch für Hauptdarsteller Koch ist Larsen kein purer Haudrauf, sondern eher "ein Luzifer, der gefallene Engel mit seiner Sehnsucht nach der Liebe Gottes." Sogar Larsens Distanz zu van Weyden wird im Vergleich zum 70er-Jahre Original reduziert. Das allein schon, weil wie bei der ProSieben-Version auf van Weydens Erzählerstimme aus dem Off verzichtet wird, wodurch sich der Betrachter nicht unausweichlich mit ihm identifiziert.
#
Foto-Show Die besten deutschen Filme
Foto-Show Deutsche in Hollywood
#
Wüst und ungezähmt: Raimund Harmstorf in "Der Seewolf"-Verfilmung von 1971. (Foto: Allstar)Wüst und ungezähmt: Raimund Harmstorf in "Der Seewolf"-Verfilmung von 1971. (Foto: Allstar)

Auf dem freien Meer gedreht

Anders als die meisten Ozean-Filme wurde der ZDF-Streifen, dessen Budget rund 12,5 Millionen Euro verschlungen haben soll, auf dem freien Meer und nicht in einer künstlichen Anlage produziert. Vor der Küste des kanadischen Halifax lief deshalb Tag für Tag ein 33 Meter langer Schoner zum Filmen aus. Das machte die Dreharbeiten zwar deutlich schwieriger, der Optik des Steifens kommt der Aufwand unterm Strich aber klar zugute.
#
Foto-Show Internationale Buchverfilmungen
Foto-Show Die besten deutschen Buchverfilmungen
#

Ansehen und mitdiskutieren

Morgen und am Donnerstag, also jeweils nach Ausstrahlung des ersten und zweiten Teils, lesen Sie an gleicher Stelle, wie unsere TV-Kritikerin von der Movie-Plattform "Meine Filmwelt" die ZDF-Verfilmung des "Seewolfs" fand. Dabei sind alle Lesen aufgerufen, ihre Meinung zu schreiben und mitzudiskutieren. Wir wünschen viel Spaß mit dem Zweiteiler und freuen uns bereits auf ihre Diskussions-Beiträge!
#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017