Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wer wird Millionär?": Atze Schröder erspielt mit Sekt die halbe Million

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Atze Schröder spielte sich mit Sekt zur halben Million bei "WWM"  

"Wenn man trinkt, wird jede Antwort richtig"

20.11.2009, 12:30 Uhr | bas

Auch beim 19. Prominenten-Special von Günther Jauchs Ratequiz "Wer wird Millionär?" ging es nicht so knallhart zu, wie in den üblichen Ausgaben. Kein Wunder - denn die Moderatoren Andrea Kiewel und Daniel Hartwich, Komiker Atze Schröder und Geiger David Garrett spielten für den guten Zweck. Über den üppigen Erlös des Promi-Wissens können sich demnächst Kinder in Not freuen, denn das Sümmchen von rund 1,2 Millionen Euro floss in die Kasse des RTL-Spendenmarathons. Komiker Atze Schröder glänzte mit seinem Wissen und spielte sich mit viel Glück und einem Glas Sekt in der Hand bis zur 500.000 Euro-Frage. Sein Kommentar: "Wenn man viel trinkt, wird irgendwie jede Antwort richtig am Ende." Auch Günther Jauch ließ sich den Sekt schmecken. Schröder nahm zwar als Letzter auf dem heißen Stuhl Platz, doch an diesem Abend konnte er wohl eher als der „krönende Abschluss“ bezeichnet werden. Dank seiner Witze und kurzweiligen Anekdoten nahm er den Fragen den Schrecken. Und dann wurde eine selbstbewusste Dortmunderin zum rettenden Engel und sicherte dem Komiker die halbe Millionen für den Spendentopf.
#

Quiz Die Fragen an Atze Schröder zum Nachspielen
Quiz Die Fragen Daniel Hartwich
Quiz Die Fragen an Andrea Kiewel
Quiz Die Fragen an David Garrett

t-online.de Shop Tolle Uhren von Ingersoll
t-online.de Shop Originelle Weihnachtsgeschenke für SIE und IHN
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher zu Top-Preisen


Wer zögert, verliert

Atze Schröder ging als Letzter der vier Prominenten ins Charity-Rennen und bekam prompt bei den ersten Fragen ein Gläschen Sekt präsentiert – Günther Jauch musste natürlich auch nicht simples Wasser süffeln. Zuprosten und loslegen: Atze Schröder legte sich ins Zeug und ratterte die Antworten für die einzelnen Fragen nur so herunter. Eine „Bangbüx“ ist ein Angsthase, Marge Simpson prangt barbusig auf der November-Ausgabe des Playboy und der Urmensch Ötzi hatte ein Kupferbeil im Handgepäck. Auch wenn Atze extra charmante Hilfe für seine 500.000 Euro Frage annahm, blieb er stimmungsmäßig einfach der Sieger des Abends. Und die letzte Frage hatte es in sich. Denn wer weiß schon, was „Paraponera clavata“ ist? Eine Dortmunderin aus dem Publikum sprang ihm selbstbewusst zur Seite und tippte auf die 24-Stunden-Ameise. Als Schröder zögerte, ihre Hilfe anzunehmen, fuhr sie ihm derb über den Mund und geigte ihm ihre Meinung. Also ging Atze auf ganzes Risiko und spielte damit eine halbe Millionen Euro ein. Die Dortmunderin nahm nicht nur 500 Euro mit, sondern sackte auch noch eine persönliche Einladung des Komikers ein. „Ich lade Sie zu meinem Auftritt in Dortmund ein und fahre sie persönlich mit meinem Porsche nach Hause“, versprach Atze Schröder.

Quiz Die Fragen aus "WWM" an Anke Engelke
Quiz Die Fragen aus "WWM" an Hape Kerkeling
Quiz Die Fragen aus "WWM" an Marcel Reif
Quiz Die Fragen aus "WWM" an Alice Schwarzer

David Garrett vergeigt's

Der charmante und ungewöhnlich gutaussehende Ausnahme-Geiger David Garrett bibberte sich bei Günther Jauch von Frage zu Frage. Denn der Musiker gab mit einem zuckersüßen Lächeln seine Nervosität zu :“Meine Hände sind total eingefroren“. Doch mit einem Ständchen auf seiner Millionen-schweren Geige fiedelte sich der 28-Jährige die Hände warm und stieg schließlich bei 64.000 Euro aus. Dank Joker und Hilfestellungen von den prominenten Mitleidenden konnte er das Rätsel um die Zugunruhe und das Sprichwort „von der Pike auf“ lösen. Beim chinesischen Strahlengriffel verließ ihn dann der Mut. Auch wenn sein Telefonjoker darauf setzte, dass wir diesem Griffel die Kiwi-Früchte verdanken, ging Garrett auf Nummer sicher. Doch sein Joker in Form seiner ehemaligen Privatlehrerin lag tatsächlich goldrichtig mit ihrer kurios erscheinenden Vermutung. Zumindest ist klar, dass der hübsche Geiger offenbar eine wirklich gute Schulbildung bei seiner Lehrerin aus früheren Tagen genossen haben muss.


Klick-Show Zahlen und Fakten aus zehn Jahren "WWM"
Klick-Show Die dümmsten Antworten aus Quiz-Shows

„Wasserpatscher“ bringt halbe Millionen

Als einzige Frau in der Runde, setzte sich Andrea Kiewel als Erste auf den Stuhl gegenüber von Günther Jauch. Und die ehemalige Lehrerin enttäuschte nicht: Die Antworten auf die ersten Fragen kamen wie aus der Pistole geschossen und brachten sie schnell in die Fragen-Kategorie der höheren Klassen. Bei der 125.000-Euro-Frage, bei der es um ein Tier auf der "Roten Liste" bedrohter Arten ging, musste sich die 44-jährige Blondine zwar etwas Hilfe von ihrem Telefonjoker Susanne Fröhlich holen, meisterte diese Aufgabe aber dennoch erfolgreich. Auch bei den 500.000 Euro wählte Kiewel selbstbewusst die korrekte Antwort. Die Anrede der Königstochter an den Froschkönig lautete „Wasserpatscher“, da war sich die Moderatorin sehr, sehr sicher. Denn in Kindertagen hörte sie nur zu gerne Märchenschallplatten und hatte noch die Worte der Kronenträgerin im Ohr. Doch das Risiko, bei der Millionenfrage noch mal bis auf wenige Euro abzustürzen, ging sie dann doch nicht ein und lieferte 500.000 Euro an den Spendenmarathon.
#

Klick-Show Interview mit dem "WWM-Fragenchef Günter Schröder
Quiz Die Fragen aus "WWM" an Thomas Gottschalk
Quiz Die Fragen aus "WWM" an Matthias Steiner
Quiz Die Fragen aus "WWM" an Cindy aus Marzahn
Quiz Die Fragen an Franziska van Almsick zum Nachspielen


Hartwich scheiterte am Kap Verde

Der Moderator der derzeitigen „Supertalent“-Staffel reihte sich mit seinem Gewinn ordentlich zwischen die anderen Promi-Kandidaten bei „Wer wird Millionär?“ ein. Daniel Hartwich ratterte die Antworten der ersten Fragen runter und zeigte kaum Zweifel an dem, was er antwortete. Sein Wille ordentlich Kohle für den guten Zweck abzusahnen war schier in seinen Augen zu erkennen. Und einen starken Willen hat Hartwich schon in früheren Jahren bewiesen: Er wog zu Schulzeiten immerhin 160 Kilogramm und hat sein überdimensionales Gewicht mehr als halbiert. Jetzt macht er vor der Kamera eine wirklich gute Figur. Der 31-Jährige biss sich durch die ersten Fragen und schonte seinen Joker für die 125.000 Euro-Frage: Was riecht, wie es heißt? Und die Antwort war nicht einfach, denn Hartwich musste sich zwischen Spiritusdistel, Benzingras, Asphaltklee und Dieselkraut entscheiden. Gar nicht so einfach, doch der Klee brachte ihm einen schönen Gewinn für die gute Sache, bevor er am Kap Verde scheiterte. Schämen musste sich jedenfalls keiner der Promis, die für Kinder in Not mit Humor, Mut und einigen an Wissen einen Batzen Geld zusammenbrachten.
#

Klick-Show Wie die Fragen bei "WWM" entstehen
Quiz Die Fragen an Inka Bause zum Nachspielen
Quiz Die Fragen an die Jacob Sisters zum Nachspielen
#



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017