Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Let's Dance": Perückenlose Sylvie stiehlt allen die Show

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Let's Dance"  

Perückenlose Sylvie stiehlt allen die Show

14.04.2010, 08:29 Uhr | CK, t-online.de

"Let's Dance": Perückenlose Sylvie stiehlt allen die Show. Fußballer-Gattin Sylvie van der Vaart bei RTL-Show  "Let's Dance". (Foto: dpa)

Fußballer-Gattin Sylvie van der Vaart bei RTL-Show "Let's Dance". (Foto: dpa)

Sylvie van der Vaart war die letzte, die am Freitagabend bei "Let’s Dance" aufs Parkett durfte. Doch mit ihrem perückenlosen Auftritt stahl sie allen die Show. Ex-"Germany’s Next Topmodel"-Juror Rolfe Scheider hingegen konnte nicht glänzen: Er musste als erster Kandidat das Tanzparkett verlassen.

Schon im Laufe der Woche waren Fotos erschienen, die Sylvie van der Vaart nach ihrer erfolgreichen Chemotherapie mit neuem Kurzhaarschnitt zeigten. Doch Freitag war das erste Mal, dass die Fußballergattin ihren neuen Look live in der Öffentlichkeit präsentierte. Erst kurz vor ihrem Auftritt trennte sie sich von ihrer falschen Mähne und verkündete: "Ich bin nicht mehr diese Perücke". Trotzdem schien ihr dieser Schritt nicht leicht zu fallen: Sie wirkte nervöser angesichts der Reaktionen über ihr Aussehen als über ihre Tanzschritte - dabei war beides perfekt. Die 31-Jährige sah mit ihrem frechen kurzen Schnitt nicht nur umwerfend aus wie immer, sondern tanzte so anmutig, dass Juror Peter Kraus zu Recht beschied: "Ein würdiger Abschluss für den heutigen Abend."

Rolfe Scheider scheidet aus

Weniger gut lief es da für Castingagent Rolfe Scheider. Der extravagante Ex-Kollege von Heidi Klum gab den Paradiesvogel und schien das gar nicht so schlecht zu machen. Bis ein anderer Tänzer kam und ihn in die Schranken verwies: Schlagersänger Achim Mentzel. Der versprühte, mit einer scheußlichen pinken Hose bekleidet, so viel gute Laune, dass selbst der gefürchtete Juror und Tanzexperte Joachim Llambi sprachlos war und seine Kollegin Isabel Edvardsson lobte: "Was für eine geile Show". Damit war die Rolle des Paradiesvogels und Klassenclowns vergeben - Pech für Rolfe.

Zuschauer haben Mitleid mit Arthur Abraham

Trotzdem kam der Rausschmiss des Ex-Casting-Jurors recht überraschend – denn eigentlich hatte die Jury sich darauf eingeschossen, dass Arthur Abraham fliegen würde. Wegen eines Boxkampfes hatte der nämlich im Gegensatz zu den anderen Paaren statt sechs nur eine Woche Zeit, um sich auf seinen großen Auftritt vorzubereiten. Entsprechend untrainiert und unbeholfen wirkte Abraham auf dem Tanzparkett. Doch die Zuschauer schienen Mitleid mit dem designierten Verlierer zu haben - und wählten ihn eine Runde weiter.

Hillu Schwetje: Tanzen fürs Selbstbewusstsein

Ebenfalls in die nächste Runde schaffte es Hillu Schwetje, die Ex-Frau von Bundeskanzler Gerhard Schröder. Ihre Teilnahme hatte im Vorfeld für besondere Schlagzeilen gesorgt, doch die 61-Jährige wirkte von Beginn an äußerst sympathisch und abgeklärt. ",An Let’s Dance’ teilzunehmen ist ein Risiko", war sich Hillu bewusst. Trotzdem wolle sie den Schritt, so in die Öffentlichkeit zu gehen, für ihr Selbstbewusstsein wagen, um endlich als Hillu Schwetje und nicht nur als Schröder-Ex bekannt zu sein. Das nahm man ihr ab und drückte ihr die Daumen fürs Weiterkommen. Und das klappte - allerdings sicherlich nicht nur dank Sympathie-Bonus, sondern auch wegen ihrer eleganten, wenn auch noch etwas zurückhaltenden Tanzvorführung.

Jungstars tanzen sexy Salsa

Deutlich weniger zurückhaltend fiel hingegen die Tanzeinlage von GZSZ-Star Raúl Richter aus. Nach der ersten "Let’s Dance"-Show ist der Schauspieler tendenziell Titelfavorit. Mit seiner südamerikanischen Tanzpartnerin Melissa legte er einen so flotten und sexy Salsa aufs Parkett, dass selbst Joachim Llambi, der Dieter Bohlen unter den Tanzjuroren, befand: "Das war deutlich toll". Allerdings hat Raúl noch heiße Konkurrenz: Auch Jungschauspielerin Sophia Thomalla tanzte einen rassigen Salsa und sah dazu im kurzen gelben Hängerkleidchen einfach umwerfend aus. Jury-Mitglied Harald Glööckler blieb da die Spucke weg: "Ich find die Dame ganz scharf. Ich hab mir die ganze Zeit überlegt, ob ich nicht umschwenken soll", so der homosexuelle Modedesigner. Und Moderator Daniel Hartwich entlockte der 20-Jährigen das Versprechen, beim nächsten Mal noch knappere Kleidung zu tragen - man darf also schon mal gespannt sein, was den Zuschauer in der kommenden Woche erwartet.

Amazone Brigitte Nielsen, Mafia-Boss Mathieu Carrière

Das gilt auch für die übrigen drei Kandidaten der Show: Die Schauspieler Brigitte Nielsen, Nina Bott, Mathieu Carrière legten allesamt passable Auftritte hin – jeder auf seine Art. Während Soapdarstellerin Nina Bott zum langsamen Walzer wie eine Elfe über das Parkett schwebte, gab Ex-Hollywoodstar Brigitte Nielsen eher die Amazone. Neben ihrer wuchtigen Figur wirkte ihr synchron frisierter Tanzpartner noch zierlicher, als er das sowieso schon tat - dennoch schafften es die beiden, einigermaßen agil über die Bühne zu tanzen. Und auch Mathieu Carrière überzeugte. Er tanzte nicht nur einen eleganten Walzer, sondern lieferte gleich noch eine Showeinlage, spielte er doch einen tanzenden Mafia-Boss, der zum Ende des Auftritts erschossen wird. Das war allemal unterhaltsam anzusehen; dennoch aber bleibt unter dem Strich festzuhalten: Tanzende Promis? Da gibt es Spannenderes - schickt sie doch beim nächsten Mal einfach wieder ins Dschungelcamp.

t-online.de Shop Trends für SIE: Wunderschöne Ketten und Schals
t-online.de Shop Handys zu Top-Preisen
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017