Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Sofia Milos: "CSI"-Star ermittelt im Schweizer "Tatort"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sofia Milos  

"CSI"-Star ermittelt im Schweizer "Tatort"

19.04.2010, 09:52 Uhr | dpa/CK, dpa

Sofia Milos: "CSI"-Star ermittelt im Schweizer "Tatort". "CSI"-Star Sofia Milos ermittelt bald im Schweizer "Tatort". (Foto: Allstar)

"CSI"-Star Sofia Milos ermittelt bald im Schweizer "Tatort". (Foto: Allstar)

Prominenter Besuch im Schweizer "Tatort": Sofia Milos, Star der Serie "CSI: Miami", unterstützt bald den Luzerner Kommissar Flückiger (Stefang Gubser) bei Mordermittlungen.

Allerdings wird Milos nicht in ihrer "CSI"-Rolle als Yelina Salas auftreten, sondern als junge Nachwuchspolizistin Abigail Lanning aus Chicago, wie das Schweizer Fernsehen am Freitag mitteilte. Die Dreharbeiten zu dem Krimi, der 2011 ausgestrahlt werden soll, beginnen am 26. April. Es ist der erste Schweizer "Tatort" für die ARD seit 2001.

Vom Bodensee nach Luzern

Im Film namens "Wunschdenken" wird Kommissar Reto Flückiger von seiner alten Dienststelle am Bodensee, wo er mehrmals grenzüberschreitend mit der Konstanzer Ermittlerin Klara Blum (Eva Mattes) zusammenarbeitete, nach Luzern versetzt. Dort wird er Leiter der Fachgruppe "Delikte Leib und Leben". Doch das Drehbuch lässt ihm keine Zeit zum Einarbeiten. Schon ruft das erste Verbrechen.

Sofia Milos wuchs in der Schweiz auf

Er erhält dabei attraktive Unterstützung von Abigail Lanning aus Chicago, die derzeit ein Ausbildungsprogramm bei der Luzerner Polizei absolviert. Die Darstellerin Sofia Milos kennt die Schweiz bereits: Bis zum 14. Lebensjahr ist sie in der Umgebung von Zürich aufgewachsen. Doch erstmals wurde sie nun für eine schweizerische Produktion verpflichtet.

Grimme-Preisträger als Regisseur

Regisseur Markus Imboden erhielt erst vor kurzem den Adolf-Grimme-Preis 2010 für den ZDF-Krimi "Mörder auf Amrum". Kameramann des Schweizer "Tatorts" ist der mehrfach ausgezeichnete Rainer Klausmann. Das Drehbuch schrieb Nils-Morten Osburg ("Kennedys Hirn", "Der Keiler"). Die Stadt Luzern freut sich über die Entscheidung, den Schweizer ARD-"Tatort" dort anzusiedeln. Behörden und Tourismusverantwortliche zeigten sich überzeugt, dass dank des Krimis der Ruf der Stadt nachhaltig ins benachbarte deutschsprachige Ausland dringt.

t-online.de Shop Trends für SIE: Wunderschöne Ketten und Schals
t-online.de Shop Handys zu Top-Preisen
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017