Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Let’s Dance": Brigitte Nielsen ins Aus gehoben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Let’s Dance"  

Brigitte Nielsen ins Aus gehoben

03.05.2010, 11:20 Uhr | mth, t-online.de

Da half auch all das Knutschen nicht: Nach der verpatzten Paso-Doble-Performance zu "We Will Rock You" von Queen flog Brigitte Nielsen bei "Let's Dance" raus. Zu männlich fand Juror Joachim Llambi den Tanzstil des früheren Sex-Symbols. Zudem hatten sich Nielsen und ihr Tanzpartner Oliver Tienken mit einer verunglückten Hebefigur ordentlich verhoben.

"Ich bin ja froh, dass ich nicht Oliver Tienken bin", meinte der gewohnt überkritische Juror Joachim Llambi zu Nielsens Auftritt, bei dem Tienken durch die Hebefigur und eine Zieheinlage zum Schluss tatsächlich körperliche Höchstleistungen vollbringen musste. Die 46-Jährige reagierte gereizt: "Keine Küsse mehr für dich, Baby!", sagte sie und knöpfte sich stattdessen Jury-Kollegen Harald Glööckler und Moderator Daniel Hartwich zum Küssen vor. Genutzt hat es ihr nichts. Brigitte Nielsen war die Verliererin des Abends..

Strauchelnde Favoriten

Der sonst über den grünen Klee gelobte Raúl Richter erwischte einen schwarzen Tag. Sein Quickstep mit Partnerin Melissa Ortiz-Gomez zu Emiliana Torrinis "Jungle Drum" löste bei Joachim Llambi ungewohnt unfeine Kommentare aus. "Es war scheiße", meinte er trocken und sprach anschließend von einer "Katastrophe". Nur zwei Punkte war Llambi Richters Auftritt wert, der allerdings vom Wohlwollen der anderen Juroren und auch von seiner Beliebtheit beim den jüngeren Publikumsschichten profitierte und so mit einem blauen Auge davonkam. Ähnlich erging es Nina Bott, deren Auftritt wegen Knieproblemen bis zuletzt nicht ganz sicher war, und die mit speziellen Turnschuhen und nicht mit High-Heels ihren Quickstep absolvieren musste. Aber vielleicht verschaffte das der "Königin der Schmerzen", so Juror Peter Kraus, dann doch trotz mittelmäßigen Auftritts die notwendige Anerkennung bei Jury und Zuschauern, um eine Runde weiter zu gelangen.

"Rolfe" als Kermit der Frosch

Wieder einmal nur durch die Publikumsgunst gerettet wurde Rolfe Scheider mit seiner Tanzpartnerin Motsi Mabuse. Zwar erkannte die Jury an, dass "Rolfe" ausnahmsweise Motsi mal "nicht im Weg stand" (Peter Kraus), dennoch bekam Scheider noch hinter Brigitte Nielsen die wenigstens Punkte. Aber auch wenn er nicht wirklich ein begnadeter Tänzer ist, eine gute Show kann Rolf Scheider immer präsentieren. Zum Titelsong der "Muppets Show" erschien er in einem Kermit-grünen Frack, während Motsi ganz in rosa seine Miss Piggy gab. "Tolle Unterhaltung", bescheinigte dann auch Harald Glööckler den beiden, und das sahen die Fernsehzuschauer wohl ähnlich.

"Darf ich jetzt wieder lachen?"

Außer Konkurrenz tanzten die gewohnt sexy auftrumpfende Sylvie van der Vaart und die sich immer mehr zum Top-Favoriten entwickelnde Sophia Thomalla. Zwar war Thomalla etwas nervös, weil sie als erste aufs Parkett musste, das tat ihrer souveränen Leistung aber keinen Abbruch und nötigte Harald Glööckler sogar einen Vergleich mit der Ausstrahlung und dem Temperament der jungen Gina Lollobrigida ab. Etwas überraschender war da schon der klasse Auftritt von Sylvie, die mit ihrem Partner Christian Bärens einen Paso Doble zum Titelmotiv aus "Fluch der Karibik" ablieferte, der sogar Joachim Llambi zu einer Lobes-Hymne animierte und ihr bei der Jury die meisten Punkte aller Kandidaten einbrachte. Vielleicht lag es ja an ihrer "tollen Gesichts-Choreographie", wie sich Peter Kraus ausdrückte. Denn tatsächlich hatte die sonst für ihr Dauerlächeln bekannte Holländerin während ihres Auftritts den für einen Paso Doble, immerhin die tänzerische Interpretation eines Stierkampfes, notwendig grimmigen Gesichtsausdruck durchgehalten. Und das fiel ihr mit Sicherheit mehr als schwer. Denn direkt nach ihrem Aufritt war Sylvies erste Frage: "Darf ich jetzt wieder lachen?"

t-online.de Shop Trends für SIE: Wunderschöne Ketten und Schals
t-online.de Shop Handys zu Top-Preisen
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017