Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wer wird Millionär - Prominentenspecial": Sympathische Loser-Runde bei Günther Jauch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sympathische Loser-Runde bei "Promi-WWM"

01.06.2010, 09:48 Uhr | sgü

Es war nicht gerade ein Abend, in dem die Promis bei "Wer wird Millionär?" durch ihr umfassendes Wissen glänzten. Dafür aber erfrischten Jürgen Vogel, Sarah Wiener, Dieter Nuhr und Fabian Hambüchen mit einer ordentlichen Ladung Selbstironie, trockenen Sprüchen und akrobatischen Einlagen.

Mit Sarah Wiener und Jürgen Vogel waren gleich zwei Schulabbrecher am Start, die mit den Bedeutungen der Begriffe "Genitiv“ oder "Imperativ“ so ihre Schwierigkeiten hatten. Günther Jauch ließ es sich natürlich nicht nehmen, eine kleine Nachhilfestunde in Grammatik zu geben. Vogel: "Wenn Sie mein Deutschlehrer gewesen wären, dann hätte ich das heute mit dem Imperativ gewusst." Dennoch scheffelten sowohl Wiener als auch Vogel beachtliche 125.000 Euro für den guten Zweck.

"Bin auf einen Gartenzaun gefallen"

Nebenbei plauderten die Stars interessante Details aus ihrem Privatleben aus. Die Zuschauer erfuhren, dass der Schauspieler Jürgen Vogel bereits im zarten Alter von 17 Jahren in Sarah Wieners Küche als Aushilfe arbeitete – und dass er vorzog, lieber Kartoffeln zu schälen, als langweilige Serienrollen anzunehmen. Außerdem verriet er endlich, allerdings spaßhaft, wie er zu seiner eigenwilligen Zahnstellung gekommen ist: "Ich trink überhaupt keinen Alkohol. Weil, ich hatte da mal so ein Erlebnis, dabei hab ich meine Zähne verloren." Nachfrage von Jauch: "Aber nur jeden zweiten?" Vogel: "Ja, ich bin auf einen Gartenzaun gefallen."

Lauter weinselige Fragen

Auch die Fragen waren mal wieder originell. Dieter Nuhr wurde zum Beispiel gefragt: "Was sagt ein frustrierter Bayer möglicherweise beim Besuch einer Ausstellung abstrakter Gemälde?" Die möglichen Antworten lauteten. A: Ma rok ko, B: Se ne gal, C: Bots wa na oder D: So mal i a. Nuhr kommentierte treffend: "Bei der Entwicklung dieser Frage sind aber mindestens zwei Flaschen Wein geflossen." Natürlich war D richtig.

Nuhr schickt Jauch auf die Reise

Der Kabarettist Nuhr lockte mit seinem trockenen Humor den Gastgeber aus der Reserve, als er seine zahlreichen Auslandsreisen rechtfertigte: "Ja, Herr Jauch. Nicht immer nur moderieren. Auch mal raus fahren - und nicht immer nur an den Wannsee." Auch Nuhrs Telefonjoker hatte die Lacher auf seiner Seite. Statt mit seinem Namen meldete er sich mit den Worten: "Ach du Scheiße!" und konnte bei der Antwort zur 13. Frage auch prompt nicht weiter helfen. Dennoch erspielte Nuhr 64.000 Euro für die SOS-Kinderdörfer im Sudan.

Akrobatische Höchstleistungen auf einem Bürostuhl

Fabian Hambüchen hatte seinen sympathischen Papa Wolfgang mit in die Show gebracht. Trotz seines jugendlichen Alters war der Sprössling jedoch wesentlich weniger risikofreudig als der Vater. Das Gespann spornte Jauch zu sportlichen Höchstleistungen an: Zum ersten Mal präsentierte der Moderator seine gut trainierten Trizeps, indem er sich in seinem Stuhl hochstemmte und die Beine auf den Monitor schwang. Auch den Kunstturner Hambüchen hielt es nicht auf seinem Sitz: Er zeigte Jauch, wie leicht ein Handstand auf einem Stuhl zu machen ist. Dank harmonischer Teamwork und zahlreichen Einflüsterungen der prominenten Mitstreiter gewannen die Hambüchens stolze 125.000 Euro für einen schwer verletzten Sportlerkollegen Fabians.

t-online.de Shop Tolle Uhren von Ingersoll
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher zu Top-Preisen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017