Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Sarah Connor verdrängt Daniela Katzenberger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sarah Connor verdrängt Daniela Katzenberger

06.07.2010, 17:09 Uhr | LS, t-online.de

Sarah Connor verdrängt Daniela Katzenberger. "Conni" versus "Katzi": Sarah Connor und Daniela Katzenberger (Fotos: imago)

"Conni" versus "Katzi": Sarah Connor und Daniela Katzenberger (Fotos: imago)

Blondinen-Duell bei Vox: Der TV-Sender hat in Hamburg sein Herbst-Programm 2010 vorgestellt. Ganz neu und ganz groß dabei ist die Castingshow "X Factor". Immer dienstags um 20.15 Uhr sucht eine prominente Jury um Popstar Sarah Connor neue Talente. Dienstags um 20.15 Uhr? War das nicht der Sendeplatz von "Goodbye Deutschland" und seiner bekanntesten Auswanderin Daniela Katzenberger? Richtig! Doch die üppige Blondine, die zuletzt ein Café auf Mallorca eröffnete und Vox traumhafte Quoten beschert hat, muss den Platz räumen und sonntags um 13.10 Uhr, auf dem bisherigen Wiederholungsplatz der Doku, ausweichen. Ab dem 15. August ist sie dort in neuen Folgen zu sehen.

Vox macht damit klar, dass die Castingshow "X Factor" zum wichtigsten Senderprojekt wird. Der Auftakt zur nächsten Talentsuche im deutschen Fernsehen wird jedoch am 20. und 21. August jeweils um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen sein. Danach wandert das Format zu Vox, wo es ab dem 24.8. immer dienstags zu sehen sein wird. Wie lange die Staffel dauert, darauf wollen sich die Verantwortlichen noch nicht festlegen. Nur so viel ließ man durchblicken: Sie werde sich bis in den Winter ziehen.

Drei Castingshows im Herbst

Wird "X Factor" damit zu einer ähnlich langatmigen und für den Zuschauer schwer nachvollziehbaren Castingshow wie "Popstars"? Fakt ist, das neue Format konkurriert im Herbst nicht nur mit einer neuen "Popstars"-Auflage. Auch mit dem "Supertalent" wird sich die Show messen müssen. Doch Vox-Chef Frank Hoffmann glaubt an einen Markt für die Sendung, die er irgendwo zwischen "Unser Star für Oslo" und "Deutschland sucht den Superstar" sieht.

Komplizierter "X Factor"

Anders als bei der Konkurrenz gibt es bei "X Factor" keine Altersbeschränkung. Die Kandidaten werden in die Kategorien "16- bis 24-Jährige", "über 25-Jährige" und "Gruppen / Duette" eingeteilt. Die Juroren, neben Sarah Connor sind es der Trompeter Till Brönner und der Musikmanager George Glueck, wandeln sich im Laufe der Show zu Mentoren der einzelnen Teilnehmer. Nach vier Castingphasen treten am Ende neun Künstler in mehreren Live-Shows gegeneinander an, bis der Sieger feststeht. Daniela Katzenberger hat es bis dahin bestimmt in den Playboy geschafft.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017