Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Heinrich Schmieder: Ex-Tatort-Kommissar ist tot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ex-Tatort-Kommissar Heinrich Schmieder ist tot

21.07.2010, 19:53 Uhr | dpa/demo, t-online.de

Heinrich Schmieder: Ex-Tatort-Kommissar ist tot. Schauspieler Heinrich Schmieder starb im Alter von 40 Jahren während seiner Teilnahme an einem Mountainbike-Radrennen. (Foto: dpa)

Schauspieler Heinrich Schmieder starb im Alter von 40 Jahren während seiner Teilnahme an einem Mountainbike-Radrennen. (Foto: dpa)

Der Schauspieler Heinrich Schmieder ist tot. Der TV- und Theater-Schauspieler starb im Alter von 40 Jahren während des Mountainbike-Radrennens "Bike Transalp", wie seine Agentin Birgit Vogel am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa bestätigte.

Schmieder wurde am Mittwochmorgen von seinem Teampartner leblos in einem Hotelzimmer im italienischen Livigno gefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Schmieder hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Bekannt wurde der 1970 in Schwäbisch-Hall geborene Schmieder, der zuletzt mit seiner Familie in München lebte, unter anderem durch den Film "Die Bubi-Scholz-Story" sowie zahlreiche Serienauftritte.

Todesursache unbekannt

Zu der Todesursache des bekannten Mimen und leidenschaftlichen Sportlers ist derzeit noch nichts Genaues bekannt: "Zur genauen Todeszeit und -ursache können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben machen", erklärte der Rennleiter Uli Stanciu vom 13. Craft Bike Transalp, das vom 17. bis 24. Juli dauert. "Wir sind geschockt von dieser tragischen Nachricht. Wir fühlen mit der Familie und den Angehörigen Schmieders, denen unsere tiefe Anteilnahme und herzliches Beileid gilt."

Tatort-Kommissar

Unter anderem war Schmieder von 1999 bis 2001 als "Tatort"-Kommissar Tobias von Sachsen in den "Tatort"-Produktionen von Radio Bremen zu sehen. Des Weiteren wirkte er bei "Doppelter Einsatz", "Gegen den Wind", "Die Kommissarin", "Soko Köln" oder der Serie "Der Fahnder" mit. Zahlreiche Serien- und TV-Auftritte machten ihn zu einem bekannten Fernsehgesicht. Auch im heiß diskutierten deutschen Kriegsdrama "Der Untergang" aus dem Jahr 2003 war er in einer Nebenrolle als SS-Obersturmbandführer Rochus Misch zu sehen. Im gleichen Jahr wurde der Schauspieler für seine Rolle als Kommissar Forchert in der Komödie "Männer Häppchenweise" für den deutschen Fernsehpreis nominiert. Seit 2005 war er Mitglied der Deutschen Filmakademie.

Früh gestorben

Schmieders Tod ist innerhalb eines Monats der zweite Todesfall eines vergleichsweise jungen Schauspielers. Am 23. Juni war der Schauspieler Frank Giering ("Funny Games") mit 38 Jahren gestorben.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017