Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

TV-Studie: Grüne und Rechte lieben die "Simpsons"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TV-Studie: Grüne und Rechte lieben die "Simpsons"

30.08.2010, 11:49 Uhr | LS, t-online.de

TV-Studie: Grüne und Rechte lieben die "Simpsons". Claudia Roth und Homer Simpson (Fotos: dpa, Allstar)

Claudia Roth und Homer Simpson (Fotos: dpa, Allstar)

Deutschland einig Fernsehland: Geht es um die TV-Vorlieben der Deutschen, sind die Geschmäcker über parteipolitische Grenzen hinweg weitgehend gleich. Da gucken Grüne und Rechte mit gleicher Begeisterung die "Simpsons". SPD- und FDP-Anhänger mögen "Dr. House". Und Günther Jauchs "Wer wird Millionär?" lieben sowieso alle. Herausgefunden hat das die aktuelle "Markt-Media-Studie Communications Networks 14.0" des "Focus". Nur bei der "Tagesschau" und dem Wetter gibt es eine Ausnahme. Diese Sendungen fallen bei den NPD-, DVU- und Republikaner-Sympathisanten komplett durch. Anscheinend rechnen sie ohnehin nur mit schlechten Nachrichten über ihre Parteien, und dass ihnen in Deutschland fast immer und überall ein eisiger Wind entgegen bläst, wissen sie auch.

Insgesamt gilt: Was die Gesamtheit mag, liegt auch bei den Anhängern der verschiedenen Parteien vorne. "Tatort", "Sportschau" und "heute" gehören da zu den beliebtesten Formaten. Auch TV-Serien werden gerne eingeschaltet. Dabei reicht die Bandbreite von Daily-Soap bis Krimi und Action. So mögen die Linken "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Alarm für Cobra 11". Die Rechten stehen neben den "Simpsons" auf die "CSI"-Reihen und "Dr. House". Vorlieben, die sich mit fast allen anderen Parteien teilen. Lediglich die CDU/CSU lehnt "Dr. House" mehrheitlich ab.

Grüne stehen auf DSDS

Zu den Überraschungen der Studie gehört wohl auch der Fakt, dass die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bei den Grünen sehr angesagt ist. Ansonsten stehen bei dieser Partei Comedy- und Satire-Sendungen hoch im Kurs. Dass die konservativen Parteien eher die öffentlich-rechtlichen Programme einschalten, verwundert dagegen nicht. Wie die Fernsehsender diese Studie aufgenommen haben, ist nicht bekannt. Vielleicht erkennt man aber deren Auswirkungen bei der Platzierung von Wahlwerbespots zur nächsten Bundestagswahl.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017