Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wer wird Millionär?" kommt heute wieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wer wird Millionär?" kommt heute wieder

30.08.2010, 12:07 Uhr | dpa/tke, t-online.de

"Wer wird Millionär?" kommt heute wieder. Präsentiert ab heute wieder "Wer wird Millionär?": Günther Jauch. (Foto: dpa)

Präsentiert ab heute wieder "Wer wird Millionär?": Günther Jauch. (Foto: dpa)

Das lange Warten hat für die "Wer wird Millionär?"-Fans endlich ein Ende: Günther Jauch meldet sich heute mit seinem Kultquiz aus der Sommerpause zurück. Der 54-Jährige belässt alles beim Alten - bis auf eine Ausnahme. Statt zehn Kandidaten in der Eingangsrunde sind es künftig nur noch fünf, damit die Chancen für die Einzelnen steigen, wie RTL gerne betont. Für diejenigen, die es dann trotzdem nicht auf den Ratestuhl schaffen, wächst aber auch die Erklärungsnot, warum sie es trotz einer verbesserten Ausgangsposition in der Ausscheidungsrunde nicht geschafft haben.

Doch nicht nur "Wer wird Millionär?" kehrt zurück. Mit dem Sommerende verschwinden generell die Wiederholungen aus dem Fernsehprogramm. Frischware kommt auf den Bildschirm. Aber auch die Gefahr, sich mit neuen Ideen die Finger zu verbrennen, wächst. Gegen Günther Jauch scheint nämlich kein Kraut gewachsen zu sein. Auch heute dürften ihm an die sechs Millionen gebannt zuschauen. Seit 1999 versuchen Programmverantwortliche aller großen RTL-Konkurrenten, dem Quizpapst am Freitag und am Montag ein paar "Wer wird Millionär?"-Zuschauer abzuringen. Doch die Erfolge sind überschaubar.

Sat.1 sucht "Meisterkoch"

Vor allem Sat.1 experimentierte immer wieder mit neuen Sendeformaten gegen den schier übermächtigen Konkurrenten. Nun probiert es der Sender mit der achtteiligen Show "Deutschlands Meisterkoch" - auf den ersten Blick wirkt das nicht besonders originell. In einem Wettbewerb bereiten ausgewählte Kandidaten eine Stunde lang ihre Gerichte nach eigenem Rezept zu und richten sie anschließend vor einer Jury an. Diese Jury besteht aus prominenten Köchen wie Tim Raue (Berlin), Thomas Jaumann (Koblenz) und dem gebürtigen Ghanaer Nelson Müller (Essen). Wer sie kulinarisch am meisten überzeugt, bekommt am Ende 100.000 Euro.

Gegen RTL blutige Nase geholt

Sat.1 hatte bislang keine Meriten beim TV-Brutzeln erworben - Vox, RTL, RTL2,das ZDF und die ARD haben schon mehr Verdienste auf dem Sektor gesammelt, den Alfred Biolek ("Alfredissimo") und Tim Mälzer ("Schmeckt nicht, gibt's nicht") einst im TV salonfähig gemacht hat. Und auch mit anderen Formaten hatte sich Sat.1 im Kampf gegen RTL am Freitagabend immer eine blutige Nase geholt. Mottoshows wie "Peng! Die Westernshow" oder "Aloha! Die Südseeshow" scheiterten im direkten Vergleich. 2008 zog die Musicalshow "Ich Tarzan, Du Jane" nach Quoten den kürzeren. Immerhin wurde der Sieger mit der Hauptrolle in dem gleichnamigen Musical in Hamburg belohnt. Im vergangenen Jahr setzte Sat.1 seine Allzweckwaffe Kai Pflaume gegen Jauch ein. Doch die Show mit dem Modetitel "Yes, we can dance" wollte die Massen auch nicht anlocken.

Sender setzen auf bewährte Konzepte

Die anderen Sender halten sich in ihren Jauch-Attacken zurück und klammern sich an bewährte Konzepte. Die ARD zeigt bevorzugt Komödien aus dem Hause ihrer Filmtochter Degeto, das ZDF fährt freitags seit Jahren traditionell seine Krimiserien wie "Der Kriminalist" oder "Ein Fall für zwei" mit etwa vier Millionen Zuschauern auf, und ProSieben setzt Spielfilme, sehr oft auch Wiederholungen, gegen Jauch an. Eine kleine Premiere hat Kabel eins an diesem Freitag mit der Übertragung des Supercupspiels zwischen Champions-League-Sieger Inter Mailand und Europa-League-Gewinner Atletico Madrid zu bieten.

Drei nagelneue Shows

Das Sat.1-Vorgehen birgt noch ein weiteres Risiko: Wenn die zwei Stunden lange Sendung "Deutschlands Meisterkoch" floppt, ist das Erosionsrisiko bei den nachfolgenden Shows auch hoch - und die sind ebenfalls nagelneu: "Wir müssen reden!" (22.15 Uhr) ist ein peppiges Rede-Duett der beiden profilierten Komikerinnen Cordula Stratmann und Annette Frier, die sich beim Italiener treffen und improvisiert miteinander plaudern. Im Anschluss daran rollt "Das R-Team - Die rüstige Rentner-Comedy" (22.45 Uhr) an. Die Senioren nehmen junge Spunde auf die Schippe.

Pocher startet eine Stunde später

Zu guter Letzt will es Oliver Pocher noch einmal wissen. Seine Late-Night-Show wurde wegen mäßiger Quoten von 22.15 auf 23.15 Uhr verlegt. Ob die Köche, die Komikerinnen und die kauzigen Kerle ihm auf die Beine helfen können?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017