Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"X Factor": Die neun Finalisten stehen fest - der Lügner fliegt raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Finalisten stehen fest - der Lügner fliegt raus

15.09.2010, 10:03 Uhr | jho, t-online.de

"X Factor": Die neun Finalisten stehen fest - der Lügner fliegt raus. "X Factor": Alexander beichtet seine Lügen. (Foto: VOX/VP/JM)

"X Factor": Alexander beichtet seine Lügen. (Foto: VOX/VP/JM)

Unbändiges Glück und tiefe Trauer lagen in der "X Factor"-Folge am Dienstagabend ganz nah beieinander. Denn gestern entschied sich, welche neun Kandidaten den Einzug in die Live-Shows schafften und wer wieder nach Hause fahren musste. In ihren Juryhäusern in Rom, Barcelona und Berlin fiel den drei Juroren die Wahl nicht leicht. Je sechs Kandidaten hatten sie, nur drei von ihnen konnten den Einzug in die Live-Shows schaffen. Besonders schlechte Karten hatte dabei Alexander, der Till Brönner einen Kreuzbandriss vorgespielt hatte und nun in Rom zerknirscht seine Lüge beichtete.

Der 25-jährige Alexander hatte von Anfang an nicht mit offenen Karten gespielt: Er hatte der Jury verschwiegen, dass er bereits professionelle Erfahrungen im Musikgeschäft gemacht hatte, in einer Band sang und sogar schon als Vorgruppe von Ich+Ich und Juli auf der Bühne stand. Weil er bei "X Factor" nach dem erfolgreichen Casting wegen eines anderen Bandprojekts möglichst unauffällig wieder aussteigen wollte, hatte er dann einen Kreuzbandriss vorgetäuscht. Doch dann überlegte es sich Alexander wieder anders, wollte bei der Castingshow doch weitermachen - und kam aus dem Kreislauf aus Lügen nicht mehr heraus. Höchste Zeit also, im Juryhaus in Rom alles zu beichten. Till Brönner reagierte geschockt - gab Alexander jedoch noch eine letzte Chance. Aber diese konnte der 25-Jährige nicht nutzen. Beim entscheidenden Vorsingen war er im Vergleich zu seinen Konkurrenten nicht überzeugend genug. Er ist raus.

Schwere Entscheidung für die Jury

Wer muss gehen, wer zieht in die Live-Shows ein? Angesichts ihrer jeweils sechs hoch talentierten Nachwuchsmusiker fiel der Jury die Wahl nicht leicht, und so blieben auch wirklich gute Sängerinnen und Sänger letztlich auf der Strecke. Bei Till Brönners Gruppe der über 25-Jährigen konnten sich Edita, Meral und Anthony durchsetzen, während neben Alexander auch Denise und Sven trotz tadelloser Leistungen ihre Koffer packen mussten. Sarah Connor entschied sich ihn ihrem Juryhaus mit der Gruppe der 16- bis 24-Jährigen für drei Jungs: Mati, Pino und Marlon dürfen ab nächster Woche live vor Publikum singen. Für Caprice reichte es trotz Umstyling nicht und auch Hendrik und Maximilian zogen gegenüber der Konkurrenz den Kürzeren. Aufatmen dagegen für Urbanize und Sängerin Candy: Die von George Glueck neu zusammengewürfelte Gruppe bekam nicht nur den neuen Namen "Urban Candy", sondern auch das Ticket in die Live-Shows. Genau wie die vier Damen von Big Soul und das Trio La Famille. Ab nächster Woche treten die neun Sänger und Gruppen nun gegeneinander an und die Zuschauer haben die Qual der Wahl - ab sofort sind sie es, die per Telefon-Voting für das Weiterkommen ihrer Favoriten sorgen.

Sind Sie bei Facebook? Werden auch Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017