Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

ZDF-Redakteure frotzeln im Internet gegen RTL

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ZDF-Redakteure frotzeln im Internet gegen RTL

29.11.2010, 11:47 Uhr | demo, t-online.de

ZDF-Redakteure frotzeln im Internet gegen RTL. Bei "Wetten dass..?" deckte die Blue Man Group das Publikum mit Klopapier ein. (Foto: Imago)

Bei "Wetten dass..?" deckte die Blue Man Group das Publikum mit Klopapier ein. (Foto: Imago)

Harmlose Frotzelei unter TV-Kollegen oder gemeiner Seitenhieb? Über den Internet-Kurznachrichtendienst Twitter haben ZDF-Redakteure am Samstagabend verbale Spitzen gegen den Privatsender RTL abfeuert, die, wie bei Twitter üblich, sogleich von den Usern aufgegriffen und weiter verbreitet wurden. Anlass für die Attacke war der Auftritt der Blue Man Group bei der letzten "Wetten, dass..?"-Show in Hannover, bei der die Jungs mit den Blauen Masken kräftig mit Toilettenpapier herumgeworfen hatten. "Das Klopapier war von RTL, dort wird mehr Scheiße produziert als bei uns (-;" glossierten die ZDF-Leute.

Bereits im Vorfeld zum vergangenen Samstag wurde in den Medien kräftig darüber spekuliert, ob das Quotenduell zwischen dem parallel auf RTL ausgestrahlten "Supertalent" mit Dieter Bohlen und "Wetten, dass..?" zum ersten Mal zu Gunsten des Privatsenders entschieden werden könne. In den vergangenen Monaten waren die Quoten von "Das Supertalent" stetig gestiegen, während immer weniger Zuschauer sich für das Samstagabend-Urgestein mit Thomas Gottschalk begeistern konnten. Drückt sich in der kleinen Kollegen-Schelte auf Twitter Neid und Missgunst aus?

"Ein humoristisch gemeinter Kommentar"

"Bei RTL gab es parallel im 'Supertalent' einen Auftritt mit viel 'Feuer im Hintern'. (Kandidat Chris Lynam entzündete ein Feuerwerksrakete, die in seinem Hintern steckte, Anm. d. Red.) Das war ein humoristisch gemeinter Kommentar zu diesem Parallelprogramm. Wer bei Twitter mehr unterwegs ist, weiß: Der Tonfall im Netz ist zwangsläufig knapper und deshalb auch direkter als im sonstigen Mediendeutsch", rechtfertige die Pressestelle des ZDF den umstrittenen Twitter-Post gegenüber "bild.de".

Knapper Quoten-Sieg

Ob Neid oder nicht, was die Gesamt-Quoten angeht, hatte das ZDF diesmal noch knapp die Nase vorne. Während sich vergangenen Samstagabend insgesamt 8,4 Millionen Menschen für "Wetten, dass..?" entschieden, konnte Dieter Bohlen lediglich 7,74 Millionen zum Einschalten bewegen. Ein Pyrrhus-Sieg für Altmeister Gottschalk, denn mit rund einer Million weniger Zuschauer als im Oktober erzielte er das zweitschlechteste Ergebnis in der Geschichte von "Wetten, dass..?". Darüber hinaus siegte Bohlen haushoch im Bereich der werberelevanten Zuschauer: 4,4 Millionen 14- 49-Jährige entschieden sich für RTL, lediglich 2,87 Millionen junge Zuschauer hielten Gottschalk die Treue.

Sind Sie bei Facebook? Werden auch Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017