Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wetten, dass..?"-Unfall: Gottschalk spricht bei Jahresrückblick über Wettunfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gottschalk spricht bei Jahresrückblick über "Wetten, dass..?"-Unfall

09.12.2010, 14:00 Uhr | afp/demo, AFP

"Wetten, dass..?"-Unfall: Gottschalk spricht bei Jahresrückblick über Wettunfall. Thomas Gottschalk will den ZDF-Jahresrückblick nutzen, um über Samuels Unfall bei "Wetten dass..?" zu sprechen. (Foto: dpa)

Der Unfall bei "Wetten, dass..?" soll von einer "Task Force" untersucht werden. (Foto: dpa)

Nach anfänglichen Zweifeln steht nun fest, dass Showmaster Thomas Gottschalk wie geplant den diesjährigen ZDF-Jahresrückblick "Menschen 2010" moderieren wird. Er will diese Gelegenheit nutzen, auch auf den schweren Unfall von Samuel Koch bei "Wetten, dass..?" einzugehen. "Es handelt sich bei diesem Jahresrückblick um ein journalistisches Format, in dem es gerade um Menschen und ihre Schicksale geht", sagte der Moderator der "Bild"-Zeitung vom Donnerstag. Demnach will Gottschalk zu Beginn der Sendung am Sonntag über den Unfall sprechen und danach zum regulären Ablauf der Show übergehen.

Vor der Entscheidung, trotz des Unfalls vom Samstag den Rückblick "Menschen 2010" zu moderieren, habe er mit Samuels Vater telefoniert, so Gottschalk. Dieser habe ihn in diesem Vorhaben bestärkt. Wettkandidat Koch war in der Show bei dem Versuch, mit Sprungstelzen über ein Auto zu springen, unglücklich gestürzt. Dabei zog sich der 23-Jährige schwere Verletzungen an der Halswirbelsäule und am Rückenmark zu, die zu Lähmungen führten. Ob die Lähmungen dauerhaft sind, wird sich nach Angaben der Ärzte frühestens in der kommenden Woche sicher vorhersagen lassen.

"Es besteht immer noch Hoffnung"

Kurz nach Samuels schwerem Unfall hatte der Moderator seine Moderation von "Menschen 2010" zunächst infrage gestellt und erklärt, seine Entscheidung sei unter anderem auch von Samuels Genesung abhängig. Dieser ist seit Anfang der Woche zumindest außer Lebensgefahr. "Mich motiviert auch, dass nach Auskunft der Ärzte für Samuel - trotz seines derzeit ernsten Zustandes - immer noch die Hoffnung besteht, wieder ganz gesund zu werden", so der Entertainer.

Sind Sie bei Facebook? Werden auch Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017