Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Schlag den Raab": Heiko schaffte Raab mit links

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Schlag den Raab": Heiko schaffte ihn mit links

21.01.2011, 14:01 Uhr | sgü, t-online.de

Stefan Raab hatte dieses Mal keine Chance: Bei seiner Show "Schlag den Raab" schlug der 28-jährige Rechtshänder Heiko Schumacher den Entertainer mit links - und ist nun um eine Million reicher. Raab war mit gebrochenem rechten Handgelenk angetreten und hatte deshalb von seinem Konkurrenten gefordert, ebenfalls mit der linken Hand zu agieren. Doch es half alles nichts. In der letzten Folge der Wettkampf-Show in diesem Jahr musste sich der Alleskönner in 10 der insgesamt 13 Wettbewerbe geschlagen geben. In der Foto-Show sehen Sie die Highlights des Abends.

Skiunfall legte rechten Arm lahm

Der Moderator hatte sich vor einer Woche im Skiurlaub das rechte Handgelenk gebrochen. Doch Lädierungen halten den Entertainer bekanntlich nicht davon ab, in den Wettkampf zu gehen. Er ist einfach eine harte Nuss, der sich in der Vergangenheit weder von einer Gehirnerschütterung noch von einem Jochbeinbruch stoppen ließ. Doch dieses Mal machte sich sein Handicap im Wettstreit deutlich bemerkbar. Raab ging lediglich aus drei Spielen siegreich hervor. Zum Vergleich: In der letzten Sendung hatte er alle Wettbewerbe gewonnen.

Der "kleine Dicke ohne Hals" gewann die Sympathien

Kandidat Heiko Schumacher hatte die Sympathien des Publikums schnell auf seiner Seite. Der Vertriebslogistiker wurde als "kleiner Dicker ohne Hals" vorgestellt und setzte sich gegen einen basketballaffinen Bankmanager, eine marathonbegeisterte Bankkauffrau und einen kraftsporterprobten Junior-Professoren durch.

Hobby-Baseballer gewann zehn von dreizehn Spielen

Die ersten fünf Wettbewerbe gewann der Hobby-Baseballer Schumacher haushoch und unterhielt mit seiner Schlagfertigkeit den Saal. Bei dem Spiel "Sortieren" musste er zum Beispiel mehrere Begriffe alphabetisch ordnen. Dabei war er so schnell, dass Raab ihn nach einem System fragte. Der Kandidat konterte trocken: "Mein System ist das Alphabet." Auch beim Tischtennis wirkte Schumacher sehr souverän, obwohl der Rechtshänder ja - was für ihn ebenso ungewohnt war wie für Stefan Raab - mit links spielen musste.

Raab am Ende: "Ich bin sauer, sauer auf mich!"

Gegen Ende der Sendung sorgte Raab beinahe noch für einen Eklat. Er war mit einer Entscheidung von Moderator Matthias Opdenhövel nicht einverstanden. Auf die Frage, welche Länder in der gleichen Zeitzone wie Deutschland seien, antwortete Raab: "Deutschland". Diese Antwort ließ Opdenhövel nicht gelten, was dem ehrgeizigen Raab die Galle hoch kochen ließ. Am Ende des Spiels kommentierte Raab seine Niederlage mit den Worten: "Ich bin sauer, sauer auf mich." Der 44-Jährige machte einmal mehr deutlich, was er am meisten hasst, nämlich Verlieren!

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017