Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Schlag den Raab": Student führt Stefan Raab vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Killerplauze" vorgeführt: Student schlägt Stefan Raab

21.01.2011, 14:02 Uhr | dpa/dapd/tke, dapd, dpa, t-online.de

Was ist denn bloß mit Stefan Raab los? Bereits zum zweiten Mal hintereinander musste der Kult-Moderator bei "Schlag den Raab" eine herbe Niederlage einstecken: Der Sport-Student Deaon Maxwell holte eifrig Punkte und gewann am Schluss mit 61:17. Damit konnte er den Koffer mit einer halben Million Euro mit nach Hause nehmen.

Einst war Stefan Raab bei seiner Sendung gefürchtet. Doch derzeit scheint der Moderator eine schlechte Serie erwischt zu haben, denn am Samstagabend holte er sich auf ProSieben eine vernichtende Niederlage ab. Erst in der vorangegangenen Sendung "Schlag den Raab - mit Links" musste er sich seinem Gegner geschlagen geben. Damit ist es erst das zweite Mal in der Geschichte der Spielshow, dass Raab zwei Sendungen hintereinander verloren hat. Dabei zeichnete sich schon zu Beginn der Sendung ab, dass es Stefan Raab gegen seinen 33-jährigen Herausforderer nicht leicht haben würde.

"Killerplauze" deklassiert

Die Zuschauer waren es bisher gewohnt, dass der Showmaster der alles beherrschende Faktor bei "Schlag den Raab" war. Doch dieses Mal lief alles ganz anders - und Raab wollte die Entwicklung der Sendung mit Deaon Maxwell so gar nicht gefallen. Bereits das erste Spiel ging an den Sportstudenten, und bereits zu diesem Zeitpunkt hatte Raab in der Show nichts mehr zu melden. Egal ob Sport-, Geschicklichkeits- oder Wissensspiele - Maxwell beherrschte den Meister fast nach Belieben. War es sein Ehrgeiz und das Wissen, dass er einen echt harten Gegner erwischt hatte, dass Raab über lange Strecken unkonzentriert und fahrig wirkte? Am Ende war der Sieg für Deaon Maxwell jedenfalls voll verdient. Doch sein Leben werde er wegen des Geldes nicht verändern, das wolle er für seine Familie anlegen, berichtet das "Hamburger Abendblatt" über den siegreichen Studenten.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017