Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Samuel Koch: "Es geht gar nichts"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samuel Koch: "Es geht gar nichts"

09.03.2011, 18:08 Uhr | SKO

Samuel Koch: "Es geht gar nichts". Verunglückter "Wetten, dass..?"-Kandidat Samuel Koch (Foto: dpa)

Verunglückter "Wetten, dass..?"-Kandidat Samuel Koch (Foto: dpa)

Auch drei Monate nach dem Unfall von "Wetten, dass..?"-Kandidat Samuel Koch haben sich beim Gesundheitszustand des 23-Jährigen offenbar nur geringfügige Verbesserungen eingestellt: "Wir machen einfach weiter und gucken, was passiert. Allerdings reden wir alle nicht gerne von 'Fortschritten'. Wir versuchen alle Wörter zu vermeiden, die mit 'gehen' zu tun haben. Denn es geht gar nichts. Er kann sich immer noch nicht bewegen, er spürt nur an Schultern und am Kopf etwas", berichtet Samuels Schwester Elisabeth Koch gegenüber der Zeitschrift "Grazia". Allerdings räumt sie auch ein, dass Samuel mittlerweile in einen Rollstuhl gesetzt werden und damit jeden Tag nach draußen kann. "Ich glaube fest daran, dass da noch mehr kommt, dass sich noch ganz viel tun wird."

"Lacht manchmal so, dass das Bett wackelt"

Weiter berichtet die Schwester, dass Samuels Schmerzen seit ein paar Wochen nicht mehr so schlimm seien wie am Anfang: "In den ersten Wochen konnte er nicht lachen, nicht heulen, nicht husten, weil es einfach wehtat." Manchmal lache der Ex-Turner jetzt sogar schon wieder so, "dass das Bett wackelt". Nun hofft die Familie, dass Samuel, der weiterhin in einer Schweizer Spezialklinik behandelt wird, im Mai zur Konfirmation seines kleinen Bruders Jonathan für einen Tag nach Hause kommen kann.

"Es ging um Leben und Tod"

Am Tag des Unglücks arbeitete Elisabeth als Au-pair-Kraft in Oslo. Einen Tag nach Samuels Sturz sei sie sofort zurück nach Deutschland geflogen: "In den ersten Tagen ging es um Leben und Tod. Jede Minute hätten wir erfahren können, dass Samuel es nicht geschafft hat."

"Räuspern für Samuel ein Kraftakt"

Ende Februar hatte auch Samuels Vater Christoph bei einem Kongress christlicher Führungskräfte in Nürnberg über den Zustand seines Sohnes gesprochen. Unter anderem sagte er, dass es Samuel "richtig beschissen" gehe. Was für gesunde Menschen eine Kleinigkeit sei, etwa ein kurzes Räuspern, sei für seinen Sohn Samuel ein Kraftakt von fünf Minuten, bei dem er die Hilfe mehrerer Pfleger brauche.

Nichts mehr wie es einmal war

Im Leben der Familie sei Christoph Koch zufolge nach dem Unglück nichts mehr wie es einmal war. Samuels Mutter habe ihren Beruf als OP-Krankenschwester aufgegeben und widme sich ganz der Pflege ihres Sohnes. "Samuel braucht ständig jemand bei ihm". Christoph Koch selbst gehe weiter seinem Beruf nach. "Eine Zeit lang habe ich aber wie in Trance gelebt". Anfänglich habe er sich auch Vorwürfe wegen der Wette gemacht. Inzwischen habe er diese Phase überwunden, "weil so Unfälle eben passieren können.

Vater fuhr den Unglücks-Wagen

Samuel Koch war bei der "Wetten, dass..?"-Sendung am 4. Dezember 2010 beim Versuch, mit Sprungstelzen über fahrende Autos zu springen, schwer gestürzt. Bei dem Unfall hatte Samuels Vater den Unglücks-Wagen selbst gefahren. Samuel musste mehrmals operiert werden und leidet weiterhin an schwersten Lähmungserscheinungen.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017