Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Regina Halmich: k.o. in der ersten Runde "Let's Dance"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Regina Halmich: K.o. in der ersten Runde "Let's Dance"

24.03.2011, 11:59 Uhr | t-online.de

"Toll, gut, sensationell". Beim Auftakt zur vierten Staffel von "Let's Dance" hagelte es zwar jede Menge Lob, aber keine Punkte. Und das zu Recht: Die Kandidaten zeigten sich in der ersten Show insgesamt noch schwach auf dem Parkett. Das Potenzial ist da, aber es müssen noch eine Menge Herzblut und Schweiß fließen. Die Box-Weltmeisterin Regina Halmich muss sich darüber allerdings keine Gedanken mehr machen. Sie entzückte zwar durch Weiblichkeit, doch geholfen hat es ihr leider nicht. Denn für sie ist der Ausflug auf die Tanzfläche schon wieder vorbei - k.o. in der ersten Runde. Dabei war das Urteil der Jury gar nicht so niederschmetternd: "Regina kommt als feminine Tänzerin herüber, die Mission ist erfüllt", erklärte Roman Frieling.

Die dickste Überraschung des Abends: Maite Kelly - mit ihrem feurigem Cha Cha Cha erhielt sie schallenden Beifall vom Publikum. Und dass, obwohl RTL es wieder mal nicht lassen konnte, die Kandidatin bloß zu stellen: Vor dem Auftritt der Kelly-Family-Queen wurde ein Foto aus der "Bild" eingeblendet, das ihren Po samt Beine sehr unvorteilhaft ins Zentrum der Aufmerksamkeit lenkte. Sie blieb aber ruhig und der Chefjuror Joachim Llambi zeigte sich begeistert: "Das war die beste Vorstellung bisher". Dabei sollte es bleiben: Mit 25 Punkten der Jury lag sie an der Spitze des Abends.

"Du tanzt, als hättest du in die Hose geschissen"

Verlierer des Abends war der aus DSDS bekannte Thomas Karaoglan, kurz "der Checker", mit seiner äußerst exotischen Darbietung eines Cha Cha Cha. Sowohl sein Tanzstil, der mehr an Hip Hop und einen epileptischen Anfall erinnerte, als auch die musikalische Untermalung mit "Hey das geht ab", ließen zu wünschen übrig. Schon beim Tanztraining fixierte sich der Nachwuchs-Macho mehr aufs Flirten mit der Tanzschul-Tochter als auf's Tanzen mit seiner Tanzpartnerin Sarah Latton. Die Quittung dafür erhielt er prompt: Mit 13 Punkten bekam er das mieseste Ergebnis des Showauftakts. Der Dieter Bohlen der Tanzfläche, Joachim Llambi, drückte seinen Unmut auch frei Schnauze aus: "Du tanzt, als hättest du in die Hose geschissen", zudem fehle ihm der nötige Respekt zu seiner Partnerin.

"Es ging immer mehr den Bach runter"

Kristina Bach lieferte neben dem "Checker" die schwächste Show ab. Schon im Voraus war ihr klar: "Das ist total die Herausforderung". Der war sie leider nicht gewachsen und erhielt damit die zweitschlechteste Jurywertung. Der Start war noch ganz gut, aber dann "ging es immer mehr und mehr den Bach runter", urteilte Llambi hart. Da halfen auch die super langen und sexy Beine der 48-Jährigen nicht mehr. Da sich die Tanzkünste der Promis aber noch in den Kinderschuhen befinden, kann man gespannt sein, wie sich die prominenten Tänzer in den nächsten Wochen entwickeln werden.

Verdacht auf Kieferbruch

Weiter sind Jörn Schlönvoigt und Partnerin Helena Kaschurow, die bereits im Vorfeld für Schlagzeilen gesorgt hatten: Beim Training verlor der GZSZ-Star das Gleichgewicht und ließ seine Partnerin fallen. Der Verdacht auf Kieferbruch bestätigte sich zum Glück nicht und sie konnten sich weiter vorbereiten. Sie traten mit dem Cha Cha Cha an und Harald Glööckler urteilte gewohnt positiv: "Es war spritzig, frisch und jung." Das Gesamturteil fiel eher ernüchternd aus: Es war nicht schlecht, das Potenzial ist da, aber da geht mehr.

"Gib mir den Rumba und ich zeig es dir!"

Tim Lobinger hatte zwar im Takt getanzt, ihm fehlte es jedoch an Ausstrahlung. Motsi Mabuse bemängelte die fehlende Männlichkeit, worauf Lobinger keck erwiderte: "Gib mir den Rumba und ich zeig es dir!". "Lindenstraße"-Star Moritz A. Sachs überraschte die Jury ebenfalls, trotz seiner üppigen Pfunde. Joachim Llambi zeigte sich erfreut: "Vom Sixpack zum Onepack und der Onepack war um drei Klassen besser". 

 

Wackelkandidatin Liliana

Der Gentleman und Sympathieträger des Abends war ohne Frage Bernd Herzsprung: Beim langsamen Walzer führte er seine Partnerin galant und grazil durchs Parkett, leider völlig aus dem Takt, wie Llambi kritisierte und damit auch direkt mit der "Ein-Punkt-Tafel" abgestraft wurde. Eine Wackelkandidatin war Liliana: Die Medien drücken ihr seit Jahren immer denselben Stempel auf die Stirn: Die arrogante Tussi, die mit ihrer Liebe zu Lothar Matthäus für viel Aufregung gesorgt hatte. An diesem Abend zeigte sie sich von ihrer besten Seite, die vor allem Harald Glööckler imponieren konnte: "Sie sind eine Frau, in der viel mehr steckt, als man vermutet!"

Zankereien in der Jury

Ebenfalls eine Runde weiter kam Andrea Sawatzki. Sie legte einen leichtfüßigen, langsamen Walzer hin und konnte mit ihrer Natürlichkeit begeistern. Jurymitglied Roman Frieling sagte begeistert: "Ich glaube, ich spreche für alle, wenn ich sage, das war eine tolle Show". Was er besser nicht hätte tun sollen, denn Llambi schoss direkt quer und stellte in Richtung Frieling klar: "Ich spreche für mich selber". Bereits im Vorfeld hatte es einige Lästereien und Zank innerhalb der Jury gegeben.


Sind Sie bei Facebook? Werden auch Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017