Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Schweizer Fernsehen will "Simpsons"-Folgen streichen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweizer Fernsehen will "Simpsons"-Folgen streichen

25.03.2011, 09:45 Uhr | SaSch/ dapd

Schweizer Fernsehen will "Simpsons"-Folgen streichen. Eine Szene aus dem Film "Die Simpsons". (Foto: imago)

Eine Szene aus dem Film "Die Simpsons". (Foto: imago)

Die TV-Serie "Die Simpsons" ist für makabre Witze und Zynismus bekannt. Doch genau dies könnte der kultigen Zeichentrickserie jetzt in der Schweiz zum Verhängnis werden. Denn die Atomkatastrophe in Japan wirft ein völlig anderes Licht auf den in der Serie oft lapidaren Umgang mit dem Thema Atomkraft. So nimmt Homer Simpson, der als Sicherheitsinspektor in einem Kernkraftwerk arbeitet, die Sicherheitsbestimmungen nicht wirklich ernst. Grund genug für das Schweizer Fernsehen, vorerst keine Simpsons-Folgen mehr auszustrahlen, in denen es zu AKW-Pannen kommt.

Eine SRF-Sprecherin sagte "taz.de": "Es wird von Fall zu Fall entschieden. Wenn jetzt zum Beispiel das Atomkraftwerk bei den Simpsons explodiert, dann wäre das unpassend." Besonders der schlampige Umgang mit den Sicherheitsvorkehrungen im Kernkraftwerk in Springfield sowie die daraus resultierenden Folgen sind dem SRF ein Dorn im Auge. So versteckt Homers Chef Montgomery Burns beispielsweise Fässer mit radioaktivem Müll auf einem Spielplatz, Homer und seine Familie verspeisen einen dreiäugigen Fisch, der aus einem mit radioaktivem Kühlwasser verseuchten Fluss geangelt wurde. Sarkasmus und Zynismus bei diesem Thema werden nicht mehr mit Humor genommen, denn "wenn es ernst wird und ein solches Ereignis wie ein GAU eintritt, sind auch die überzeichnete Darstellung und der kalkulierte Tabubruch nicht mehr lustig", sagt Medienwissenschaftler Steffen Damm.

In Deutschland keine Änderungen

Auf die "Simpsons"-Folgen müssen die Fans in Deutschland aber nicht verzichten. ProSieben will die Serie wie gewohnt weiter zeigen. Das Atomkraftwerk spiele in den kommenden Folgen auch keine große Rolle, sagt eine Sprecherin von ProSiebenSat.1. Daher stelle sich auch die Frage nicht, eine Episode aus dem Programm zu nehmen. Änderungen seien auch nicht im Vorspann geplant: Darin wirft Homer einen strahlenden Brennstab durch die Gegend und trifft damit seinen Sohn Bart.


Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017