Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Gottschalk glaubt an die Zukunft von "Wetten, dass..?"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Bedauerlicher Unfall hat eine Tür geöffnet"

29.03.2011, 14:02 Uhr | bas, t-online.de

Thomas Gottschalk ist der scheidende Moderator des ZDF-Flaggschiffs "Wetten, dass..?" und findet seinen Weg, den er mit der Sendung zurückgelegt hat, langsam auch lang genug. Durch den bedauerlichen Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch am 4. Dezember 2010 "hat sich für mich eine Tür geöffnet, durch die ich früher oder später sowieso hätte gehen müssen. Ich hätte sonst noch etwas weitergewurstelt, aber zu der Stärke, mit der ich mal angefangen habe, hätten wir natürlich nie mehr zurückgefunden. Ich verabschiede mich ja vorerst nicht vom Unterhaltungsfernsehen, sondern nur von 'Wetten, dass..?'", sagte der 60-Jährige in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe).

Der Entertainer glaubt auch nach seinem Ausstieg an die Zukunft der Show. "Natürlich ist das Umfeld viel schwieriger geworden, aber die Zutaten stimmen", sagte Gottschalk. "Promis treffen auf normale Menschen, die etwas Unnormales veranstalten." Zur Konkurrenz durch Castingshows wie "Das Supertalent" oder "Deutschland sucht den Superstar" sagte er: "Ich rechne irgendwann mit einer Gegenreaktion auf diesen inszenierten Hype, der als "Reality" verkauft wird, werde diese allerdings nicht mehr im Amt erleben." Dem Fernsehen bleibe er aber erhalten, sagte Gottschalk weiter. Auch zu seiner Rolle als alter Hase in der Unterhaltungsbranche, für die er in dieser Woche den Grimme-Preis erhalten soll, hat er eine gewohnt humorvolle Meinung: "Ich befürchte ein bisschen, dass ich nur deswegen inzwischen leuchte, weil es in meinem Gewerbe um mich herum doch eher etwas düster geworden ist".



Gottschalk als Teenie-Star


Erstaunen ruft bei Gottschalk, der mit einer Unterbrechung seit 1987 den von Frank Elstner erfundenen ZDF-Klassiker moderiert, die Tatsache hervor, dass auch jüngere Leute sich für sein Schaffen interessieren. "Die Begeisterung, die ich bei Halbwüchsigen immer noch auslöse, ist mir langsam etwas unheimlich", sagte er. "Ich genieße zwar die Verehrung dieser Zielgruppe, aber kann nicht für alle Zukunft darauf bauen, deshalb wende ich mich langsam einem Publikum zu, das noch alle vier Beatles aufzählen kann".

Gottschalk auf Jobsuche


In welcher Form er genau auf den Bildschirm zurückkehrt, weiß der Entertainer noch nicht zu sagen. "Es muss doch irgendwas geben, das vom Anspruch her zwischen der "F.A.Z." und "Bauer sucht Frau" liegt". Beim heutigen Unterhaltungsfernsehen störe ihn, dass "es inzwischen Zuschauer gibt, die mehr wert sind als andere. Ein bescheuerter Dreiundzwanzigjähriger ist werberelevant, auch wenn er nichts begreift, längst eingepennt ist oder nebenbei twittert. Ein Akademiker über fünfzig, der mit einem elfjährigen Sohn zuschaut, wird überhaupt nicht zur Kenntnis genommen. Der würde aber vielleicht merken, dass das gerade entdeckte 'Supertalent' in Wirklichkeit ein Profi ist, der mit seiner Nummer schon seit Jahren durch die Lande tingelt". Gottschalk wird seinen Abschied von "Wetten, dass..?" Ende des Jahres geben. Die drei Herbst-Sendungen werden dann einen Rückblick auf die vergangen drei Jahrzehnte von "Wetten, dass..?" geben.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017