Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Let's Dance": Maite Kelly setzt sich im Finale gegen Moritz A. Sachs durch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Maite gewinnt "Let's Dance": "Das war verrucht, das war sexy, das war geil"

19.05.2011, 13:28 Uhr | yas

"Let's Dance": Maite Kelly setzt sich im Finale gegen Moritz A. Sachs durch. Maite Kelly gewinnt "Let's Dance". (Foto: dpa)

Maite Kelly gewinnt "Let's Dance". (Foto: dpa)

Sie trotzte allen Vorurteilen, allen Klischees und aller Kritik: Maite Kelly hat sich den Titel "Dancing Star 2011" bei "Let’s Dance" ergattert und konnte sich somit gegen Leistungssportler, ehrgeizige Tänzer und Publikumslieblingen durchsetzen. Spätestens mit ihrer verruchten Darbietung zum Moulin-Rouge-Medley hat sie bewiesen, dass sie den Titel mehr als verdient hat. Sie brachte das Publikum und die Jury zum Kochen. Allerdings war der Sieg alles andere als leicht: Maite lieferte sich mit Moritz A. Sachs bis zur letzten Minute ein Kopf-an-Kopf-Rennen, so dass sie in der Jury-Endwertung gerade mal einen Punkt auseinander lagen. Die Zuschauer schlossen sich der Jurorenwertung an und die sympathische 31-Jährige wurde zur Gewinnerin gekürt.

An diesem Abend mussten sich Maite Kelly und Moritz A. Sachs besonders am Riemen reißen: Ganze drei Tänze mussten sie beherrschen und Jury samt Publikum überzeugen. Dreimal die Chance, sich der Jury zu beweisen, aber auch dreimal die Gefahr Kritik zu kassieren.

Jury wählt Tanz aus

In der ersten Runde mussten sich die Finalisten den Wünschen der Jury beugen: Diese erwählte gezielt einen Tanz, in dem die Kandidaten in den Wochen zuvor Schwächen gezeigt hatten. So musste sich der "Lindenstraße"-Star Sachs in der Samba zu "That’s The Way I Like It" beweisen und hatte Erfolg: "Es war ein super Auftakt", urteilte Joachim Llambi erfreut - die Jury vergab 36 Punkte. Da konnte Maite mit ihrem Quickstep zu "Bei mir bist du schön" nicht ganz mithalten: "Es war spritzig, es war leichtfüßig und eine deutliche Steigerung zur ersten Perfomance Quickstep", lobte Roman Frieling. Auch Harald Glööckler zeigte sich begeistert: "Hollywood kann sich an euch jetzt messen", ließ er verlauten. Trotz der netten Worte erhielt die Sängerin nur 35 Punkte.

Punkte-Gleichstand

Doch der Kelly-Family-Star ließ das nicht auf sich sitzen und holte mit dem Paso Doble mit der "Habanera" aus der Carmen-Oper wieder auf: "Das war bombenhammerbrilliantgeil", befand Motsi Mabuse. "Das war perfekter Flamenco-Look. Das waren für mich 10 von 10 möglichen Punkten", kündigte Frieling an und vergab diese dann auch, so dass Maite ganze 39 Punkte für ihre Performance erhielt. Moritz A. Sachs brachte es mit seinem Wiener Walzer zu "Stop" auf einen Punkt weniger, somit herrschte zunächst Gleichstand von jeweils 74 Punkten.

Im Freestyle ist alles erlaubt

Die Entscheidung brachte der Freestyle: Beide Konkurrenten holten die letzten Energiereserven aus sich heraus und boten turnierreife Darbietungen. Angefangen mit dem "Lindenstraße"-Star Sachs, der zu einem Queen-Medley "das Tanzbiest" zum Besten gab. Eine gewagte Anspielung: Den Abschluss tanzte das Paar zu "We Are The Champions". Chefjuror Llambi war guter Dinge: "Das war wirklich nochmal ein Highlight ein Abschluss, ein bisschen am Champion kratzt ihr schon, vielleicht auch mehr", reichen sollte es aber nicht, denn dann kam Maite.

"Das war verrucht, das war sexy, das war geil"

Maite Kelly ließ es sich nicht nehmen, mit allen Mitteln zu kämpfen, somit auch mit den Waffen einer Frau: Sie legte einen heißen Tanz zu einem Medley aus "Moulin Rouge" hin und heizte nicht nur dem Publikum dabei ein. Die schwungvolle Tänzerin beugte sich zu Llambi über das Jurypult und hauchte ihm die Worte "Llambi, you‘re a very bad, bad boy" ins Ohr. Eine gelungene Vorstellung in jedem Punkt: "Man hat gemerkt die Leute wollten klatschen, die haben aber die Luft angehalten zwischendurch. Das war verrucht, das war sexy, das war geil", meinte Frieling. Joachim Llambi stimmte mit ein: "Maite du brauchst keine Angst mehr haben, vor allem nicht nach diesem letzten Tanz. Du hast uns mitgenommen auf eine wunderschön verruchte Moulin-Rouge-Reise“. Für die Jury stand die Siegerin bereits fest, und so kam es, wie es kommen musste: Insgesamt 113 Punkte für die 31-jährige Kelly, dicht gefolgt von dem Schauspieler Sachs mit 112 Punkten.

Überraschungen und Abschied

Maite Kelly ließ es sich nehmen, ihren Gefühlen vor der Sendung musikalisch Ausdruck zu verleihen: Sie überraschte ihren Tanzpartner Christian mit einem kleinen, selbstgeschriebenen Ständchen, denn der Abschied nach wochenlangen gemeinsamen Tränen der Freude, des Leids und der Anstrengung war zum Greifen nah. Gentleman Moritz A. Sachs beglückte indes seine Partnerin Melissa mit einem großen Strauß Blumen und herzlichen Worte des Dankes. Doch auch die beiden Konkurrenten empfingen liebe Worte des Zuspruches, indem sie Videobotschaften von Serienkollegen beziehungsweise der Familie erhielten, die sie motivieren sollten.

Das große Wiedersehen

Großes Wiedersehen: Alle ehemaligen Konkurrenten, mit Ausnahme von Andrea Sawatzki, die verhindert war, erhielten die Chance, nochmals ihre Tanzkünste zu beweisen und durften je eine Runde auf dem Parkett hinlegen: Regina Halmich und Tim Lobinger beeindruckten mit einem gefühlvollen Langsamen Walzer. Kristina Bach, die in vorrangegangenen Shows einige Probleme mit ihrer Gesundheit zu beklagen hatte, tanzte sich von der Altlast frei und ließ es mit einer Salsa so richtig krachen. Auch Thomas Karaoglan versuchte sich an diesem latein-amerikanischen Tanz und legte eine heiße Sohle hin. Leider scheiterte er an dem finalen Handstand, ließ sich aber dennoch die Freude nicht nehmen. Immerhin hatte er es in der Show auf Platz drei geschafft, ein Umstand, den weder er noch die Jury erwartet hätten. Weiter ging es mit Bernd Herzsprungs Wiener Walzer und Jörn Schlönvoigt mit dem Jive. Den Abschluss bot Liliana Matthäus mit ihrer sexy Interpretation des Cha Cha Cha. Wir sind gespannt, wen wir in der nächsten Staffel "Let’s Dance" in der Jury, beziehungsweise auf dem Parkett wieder begrüßen dürfen und freuen uns für die Siegerin.


Sind Sie bei Facebook? Werden auch Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017