Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wer wird Millionär": Sturer Kandidat lässt vier Joker ungenutzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WWM: Mit 500 Euro und vier ungenutzten Jokern nach Hause

25.05.2011, 11:31 Uhr | Yas

Die 4000-Euro-Frage hat dem "Wer wird Millionär?"-Kandidaten Matthias Tams kein Glück gebracht: Trotz Günther Jauchs wohlmeinenden Andeutungen ließ er sich nicht beirren und fiel von seinen bisher gewonnenen 2000 Euro auf 500 zurück und ging mit vier ungenutzten Jokern nach Hause.

Die achte Frage erschien auf den ersten Blick nicht weiter schwer: "Wer weiß wohl am ehesten, was mit Jumpsuit gemeint ist? A: Stabhochspringer, B: Autoverkäufer, C: Modekenner oder D: Börsen-Spekulanten?" Wie aus der Pistole geschossen antwortete der Kandidat: "Das müsste der Stabhochspringer sein, Antwort A". Dass er damit voll daneben greift, weiß er nicht. Aber Jauch versuchte ihn auf die richtige Fährte zu locken und fragte unvermittelt, warum er sich da so sicher sei. "Das springt mir so ins Auge, wenn ich die Antworten sehe", war sich Matthias Tams sicher und blieb dabei.

Sämtliche Rettungsversuche scheitern

Ein neuer Versuch seitens des Moderators, um doch noch einen erfolgreichen Ausgang der Situation zu finden, scheiterte leider: "Aber das ist ja bisher ein bisschen sehr glatt mit Ihnen gegangen", kritisierte er und riet ihm, seine Entscheidung nochmals zu überdenken, gegebenenfalls zu revidieren. Leider vergebens, denn Tams blieb stur und ließ den Stabhochspringer einloggen.

Für einen Rückzug ist es zu spät

Noch bevor Günther Jauch die Frage auflöste, wandte er sich an das Publikum, mit der Bitte aufzustehen, wenn es die Antwort kennen würden. Und siehe da: Einige modebewusste Damen erhoben sich und dem siegessicheren Kandidaten wurde sein Malheur bewusst. Er hätte die Antwort zwar gerne zurückgezogen, doch zu spät. Es war Antwort C: Der Modekenner kennt sich bestens mit einem "Jumpsuit" - einem einteiligen Hosenanzug für Frauen - aus. Nachzusehen ist dem Kandidaten, dass er ein Mann ist und die Frage offenbar nicht aus einem seiner Fachgebiete stammte. Zermürbt nahm der 31-Jährige seinen Gewinn mit nach Hause und wird in Zukunft hoffentlich mehr auf den Rat seiner Mitmenschen hören.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017