Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Katzenberger hat einen Plan B in der Handtasche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Katzenberger hat einen Plan B in der Handtasche

01.06.2011, 17:10 Uhr | bas, t-online.de

Daniela Katzenberger ist aus der TV-Landschaft mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Ihr Image bei den Zuschauern scheint eindeutig auf eine Richtung festgelegt zu sein - "blond und blöd". Doch so dumm, wie "Katzi" manchmal tut, ist sie offenbar gar nicht. Denn das Super-Blondchen macht sich einige Gedanken um ihren Lebensweg und ist sich offenbar sehr bewusst, dass Erfolg nicht ewig anhalten muss. "Ob ich in zehn Jahren noch in den Medien bin, weiß ich nicht", sagt Daniela Katzenberger "max.de". Und darum hat sie auch einen Plan B in der Tasche: Im Falle eines Karriereknicks werde die gelernte Kosmetikerin eine Ausbildung zur Visagistin machen. Ganz schön schlau, Frau Katzenberger.

Doch bis zu diesem Schritt muss wohl noch einige Zeit ins Land gehen. Denn derzeit sieht es mit Katzenbergers Karriere so rosarot und glitzernd aus, wie der dick aufgepinselte Lipgloss auf ihren hübschen Lippen. Und für eine Ausbildung bleibt da gerade gar keine Zeit. Auch der Plan, eine Eigentumswohnung zu kaufen und ihrer Mutter das Haus abzubezahlen, klingt so wunderbar bodenständig, wie die Katzenberger nun einmal tatsächlich ist. Doch der nächste Schritt in "Katzis" Leben führt sie wieder in die schillernde TV-Welt. Sie arbeitet an einer neuen Doku-Soap-Serie, in der die 24-Jährige effektiv ihre Schmuckkollektion vermarkten will. Mal ehrlich: Dumm sieht irgendwie anders aus.

Charmantes Unwissen

Dass die süße Katzenberger nicht immer mit Intelligenz glänzt, beweist sie allerdings auch immer wieder - das dann aber sehr charmant. Erst kürzlich hat die 24-Jährige mit einem Fauxpas für Schlagzeilen gesorgt: Als sich die Ludwigshafenerin entblößt für die Tierschutzorganisation PETA inmitten eines Rudels Katzen ablichten ließ, hatte sie das Motto der Pro-Kastrations-Kampagne völlig falsch verstanden: "Das ist eine große Ehre für mich, dass ich bei PETA mitmachen darf, denn ich finde Kastration bei Katzen auch scheiße." Weiter gab sie zum Besten: "Stellt euch mal vor, mir würde jemand die Eierstöcke klauen, das tut doch auch weh." Und das, obwohl der Fotograf sie zuvor eigens darüber informiert hatte, dass PETA dafür kämpft, dass Straßenkatzen kastriert werden, um deren Überpopulation einzudämmen.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017