Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wetten, dass..?": Gottschalks "Abschied" versinkt im Mittelmaß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wetten, dass..?": Gottschalks "Abschied" versinkt im Mittelmaß

20.06.2011, 11:58 Uhr | bas/dpa, t-online.de

An diesem Abend wollte gewiss ganz Fernsehdeutschland  dabei sein: Thomas Gottschalks Abschied in Etappen startete am Samstagabend in der Sommersendung von "Wetten, dass..?" aus Mallorca. In gewohnter Manier führte Gottschalk durch die Mega-Show, an der Seite seine bildschöne Assistentin Michelle Hunziker, die an diesem Abend aber nicht der einzige Augenschmaus sein sollte. Wer mit Spannung eine extravagante, ganz besondere Sendung erwartet hatte, wurde aber reichlich enttäuscht: Eine megamäßige La-Ola-Welle sowie die Moderation der letzten Wette durch den TV-Dino Frank Elstner konnten die Qualität der letzten regulären „Wetten, dass..?“-Sendung leider auch nicht erhöhen. Gottschalks Abschied versinkt im Mittelmaß? Diskutieren Sie mit.


Selbst nach Elstners hartnäckigem Nachfragen wollte Gottschalk nicht mit der Sprache herausrücken, wer sein Nachfolger oder seine Nachfolgerin werden würde. „Ich weiß wirklich nicht, wer es wird“, versicherte Gottschalk. ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut weiß da offenbar schon mehr. Gegenüber dem "Spiegel" nannte er Hape Kerkeling und Jörg Pilawa als ganz heiße Kandidaten. Kerkeling sei gigantisch, lobt Bellut den Entertainer. Aber auch Pilawa gehöre "zur Top-Riege unserer Moderatoren. Ich würde ihn bei so einer Frage nie übergehen." Top war im übrigen auch die Quote von "Wetten, dass..?" am Samstag: Fast 12,5 Millionen Zuschauer schalteten die Wett-Show ein. Das entsprach einem Marktanteil von 42,8 Prozent - so hoch wie lange nicht mehr.

 

Cindy knuddelt und knuddelt

Der wahre Star des Abend erschien im rosafarbenen Trainingsanzug und ging zur Kuschel-Attacke über, sobald sie die Bühne der Stierkampfarena betreten hatte. Sie wurden alle bis zum Ersticken gedrückt, geherzt und gebusselt: Thomas Gottschalk, Michelle Hunziker und sogar der dralle Kevin James. Keiner entkam den gierigen Armen der Comedy-Queen Cindy aus Marzahn, die auch gleich die Moderation an sich riss und Gottschalk ziemlich alt neben sich aussehen ließ. „Die stiehlt dem Thommy die Show“, flüsterte Hunziker dem neben ihr sitzenden Dieter Bohlen zu. Tja, tatsächlich konnte ihre schnodderige Schnauze das Dauer-Plappermaul Gottschalk ruhig stellen und brachte ihn bei der Moderation arg in die Bredouille. Sie sorgte für die passende ausgelassene Stimmung, die diese Sendung von Beginn an begleitete und ließ sich dann auch noch auf offener Bühne von Gottschalk ausziehen. Der badete sichtlich in den immer wieder aufflammenden Jubelstürmen der 10.000 Gäste in der Stierkampfarena.

Alles beim Alten

Thomas Gottschalk sorgte in seiner letzten regulären Sendung dafür, dass alles so ablief wie in den hunderten von Sendungen zuvor. Somit hatte auch die Gästecouch keine Kuriositäten zu bieten. Neben den US-Stars Cameron Diaz, Jennifer Lopez und Kevin James bot Gottschalk altbekanntes Personal auf: Heidi Klum und Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, dazu „Superstar“-Chef Dieter Bohlen. Als musikalische Gäste trällerten - zum gefühlt 387sten Mal - die Alt-Rocker von Status Quo. Die waren ganz nach Thommys Geschmack, der nach Leibeskräften ordentlich mitrockte. Ganz anders sah es da schon mit den Bohlen-Sprösslingen und Bühnen-Küken Sarah Engels und Pietro Lombardi aus. Nach deren Gesangseinlage wirkte deren Interview mit dem „Wetten, dass..?“-Moderator wie ein freundliches Zwiegespräch zwischen dem Opa und seinen netten Enkeln.

Wettkönig: Schmerzen beim Zusehen

Die herrlich kuriosen Wetten des Abends sorgten für seichte und unkomplizierte Samstagabend-Unterhaltung. Das schicke Auto des Abends holte sich ganz knapp mit einem Prozent Vorsprung ein junger Tänzer, der mit seiner Eiswürfel-Wette für großes Erstaunen bei Zuschauern, Promis und Gottschalk sorgte: Handstand-Akrobatik der besonderen Art und ein netter, fast schüchtern wirkender junger Mann holten sich die Gunst der TV-Zuschauer – die reichlich für ihn anriefen und ihn auf den Thron des Wettkönigs katapultierten. Der kuriose Philippiner schrammte knapp an der Krone des Wettkönigs vorbei – dabei hätte man ihm bei seiner Wette den Titel auch ohne Murren gegönnt: Wer es nicht gesehen hat, kann es nicht glauben: Er schlug seine Zähne in Kokosnüsse und riss deren dicke, verholzte Schale mit seinen Beißerchen wie ein Wahnsinniger von der bekannten Frucht. Echte Phantomschmerzen bekam man beim Zuschauen jedenfalls bei beiden Wetten und hinsehen wollte man daher noch viel lieber. Hier hatte Gottschalk zum Ende seiner Karriere seine Hausaufgaben gemacht.

Verloren aber unterhaltsam

Er wollte hoch hinaus und versagte leider schon am Anfang seiner Wette: Martin wollte mit dem Hinterrad seines Fahrrades über 50 Hindernisse springen – und das alles in zwei Minuten. Sein Wett-Pate Sebastian Vettel brachte es auf den Punkt: „Er hatte Schwierigkeiten beim Hochkommen“. Doch die gutgelaunten Arena-Besucher klatschten und jubelten ihn über die Fahrradständer  - auch wenn am Ende die Wette verloren war. Auch die „Pfälzische Antwort auf Dirk Nowitzki“ erheiterte das Publikum.  Ein gealterter Ballermann-Fan wuchtete mit steter Gelassenheit kleine Bierfässchen in einen Basketballkorb und brachte damit die Mengen auf Mallorca zum Kochen.

Diaz packt bei Gottschalk aus

Cameron Diaz dementiert bei Gottschalk gleich bei der ersten Frage ein gerade kursierendes Gerücht: „Nein ich bin nicht Single“, sagte Diaz. Nach dieser kurzen, knappen Antwort drehte sich das Gespräch dann um den deutschen Basketball-Star Dirk Nowitzki: „Er ist ein Phänomen, der ist bei uns ein richtiger Held“. Michelle Hunziker machte der schönen Cameron Diaz ein ganz besonderes Geschenk: Die Schweizerin mit dem körperumschmeichelnden Kleid brachte der Schauspielerin ein ganz besonderes Geschenk mit – echten Trüffel, eingepackt in einer netten kleinen Pappschachtel. Luxus pur auf Gottschalks Promi-Sofa. In gewohnt lockerer Manier lotste Gottschalk die prominenten Gäste durch die Show und brachte ihnen die herrlich schräge Badekappen-Wette näher. In vier Minuten stiegen fünf knackige Badenixen in eine kleine Badekappe – Wette gewonnen!

Gottschalk gutes Mittelmaß

Alles in allem war dieses Sommer-Special kein Highlight der TV-Geschichte, aber auch kein peinliches Desaster. Gottschalk bewies nochmal seine Schwätzer-Qualitäten und übte die Abgabe der „Wetten, dass..“-Moderation schon mal beim Urgestein Frank Elstner. Der moderierte die Show wie zu Urgroßmutters Zeiten und hob nochmal das Können des Entertainers Gottschalk hervor. Eine Schattenseite des Abends war J.Lo’s -Auftritt in schwarzem Feder-Boa-Tütü, das mehr zeigte als es verhüllte: Der Superstar gab ungeschönte Einblicke auf ihr üppiges Hinterteil und zeigte pralle, breite Oberschenkel. Doch glücklicherweise konnten gute Musik und hervorragende Tänzer über diese optischen Angriffe hinwegsehen lassen. Und es bleibt spannend, was Gottschalk den Zuschauern in den kommenden drei Abschiedssendungen bieten wird. Auch wenn diese Sendung mal wieder zeigte, dass ein Abschied auch ganz gut schon am Samstagabend vorstellbar gewesen wäre.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie hat Ihnen Thomas Gottschalks "Abschied" gefallen?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017