Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Schlag den Raab: Stefan Raab verliert Rekord-Show im Stechen gegen Kandidat Gil

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Raab verliert die längste "Schlag den Raab"-Show

19.09.2011, 09:30 Uhr | jho, t-online.de

Packende Jubiläums-Ausgabe von "Schlag den Raab": In der 30. Folge der Spielshow lieferten sich Gastgeber Stefan Raab und Kandidat Gil ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach fünf Stunden und 31 Minuten - dem längsten "Schlag den Raab", das es je gab - und einem Punktegleichstand von 60 zu 60 nach 15 Spielen musste am frühen Sonntagmorgen um 1.46 Uhr ein Stechen entscheiden. Im Spiel "Flummis" sollten Raab und Gil zwei Flummis fallen lassen und mit einer Hand fangen. Im zweiten Versuch schafft es Gil - er gewinnt und ist jetzt um 1,5 Millionen Euro reicher.

Zu Beginn sah es noch aus, als hätte Stefan Raab (44) keine Probleme mit seinem Herausforderer, dem 30-jährigen Polizisten Gil. Bei den ersten beiden Spielen "Luftballons" und "Wer liebt wen" hatte Raab locker die Nase vorne. Doch dann zeigte Gil, was in ihm steckt.

Packende Zweikämpfe bis zum Stechen

Bei "Wasserfußball", "Bötchen fahren" oder Kugelstoßen spielte Gil seine Fähigkeiten aus und ließ Raab keine Chance. Das Glück verhalf ihm zudem zum Sieg im Historienquiz "Wann war was" und beim "Untersetzer-Werfen" bewies er ein ruhiges Händchen. Moderator Raab hingegen lag bei Spielen, in denen es ums Köpfchen geht, öfter vorne: Bei "Münzen fühlen" und "Menschenkenntnis" zum Beispiel setzte er sich durch, während er bei "Blamieren oder Kassieren" kurioserweise das Nachsehen hatte. Dafür wehrte Raab beim "Länderraten" einen ersten Matchball ab und kämpfte sich bis zum 15. Spiel "Billard" weiter, das er nach 30 nervenaufreibenden Minuten ebenfalls gewann. Somit musste ein 16. Spiel "Flummis" die Entscheidung bringen. Mit dem glücklicheren Ende für Gil.

Strom für sein Dorf in Kamerun

"Als ich 'Blamieren oder Kassieren' gewonnen habe, wusste ich, dass ich Stefan auch am Pult schlagen kann - da war klar, dass ich heute gewinnen kann", freut sich der Halb-Kameruner Gil. "Sobald ich Urlaub habe fliege ich mit meiner ganzen Familie nach Kamerun und schenke meinem Dorf endlich den langersehnten Stromgenerator."

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017