Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Wetten, dass..?: ZDF sucht weiter nach Gottschalk-Nachfolger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gottschalk: "Der Knochen ist schon ziemlich abgenagt"

11.11.2011, 15:00 Uhr | SKO

Wetten, dass..?: ZDF sucht weiter nach Gottschalk-Nachfolger. Steht immer noch ohne Nachfolger da: Thomas Gottschalk. (Quelle: dapd)

Steht immer noch ohne Nachfolger da: Thomas Gottschalk. (Quelle: dapd)

Die Suche nach einem Nachfolger für "Wetten, dass..?"-Legende Thomas Gottschalk scheint für das ZDF zum Fulltime-Job zu werden. Kerkeling hat abgesagt, einen Plan B gibt es nicht. Immer lauter werden die Stimmen, die Show am besten einzudampfen. Während sich das Drama immer weiter zuspitzt, hat sich Thommy jetzt selbst zu Wort gemeldet. Dabei vermittelte er einerseits Zuversicht, eine Lösung zu finden. Andererseits räumte er ein, dass "Wetten, dass..?" seine besten Tage womöglich schon hinter sich hat: "Natürlich gibt es Leute, die das können. Und ein Wechsel tut immer gut (...). Und das mit den 'großen Schuhen' ist natürlich Quatsch. Frank Elstners Schuhe (von 1981 bis 1987 "Wetten, dass..?"-Moderator, Anm. der Red.) waren damals noch viel größer und ich habe mich darin ausgesprochen wohlgefühlt", so der 61-Jährige gegenüber "bild.de". Das macht Mut! Doch was dann folgt, relativiert das Ganze wieder.

Weiter sagte Thommy: "Die Absicht eines jeden Nachfolgers muss es immer sein, es nicht besser machen zu wollen als der Vorgänger, sondern anders. Ich gebe allerdings zu, dass der Knochen, den ich hinterlasse, schon ziemlich abgenagt ist." Puh! Das hat gesessen. Fast ebenso gut hätte er auch sagen können "Der Drops ist gelutscht!". Potenziellen Nachfolgern dürfte sein Statement jedenfalls eher Wind aus den Segeln nehmen statt Mut einhauchen. Immerhin: Auch Samstagabend hat Gottschalk wieder rund zehn Millionen Menschen vor die TV-Geräte gelockt. Eine Messlatte, die so manchem als Gottschalk-Erbe gehandelten TV-Star gehörigen Respekt einflößt.

ZDF will Show nicht aufgeben

Unterdessen hält das ZDF - offenbar auch bar einer Alternative - an Deutschlands größter Unterhaltungsshow fest. Erst gestern sagte ein Sender-Sprecher, dass der Mangel an geeigneten Moderatoren nicht zur Einstellung führen werde. Sowohl ein Duo als auch eine Rotationslösung, bei der bis zu drei Moderatoren abwechselnd die Show präsentieren, wurden ins Feld geführt. Am 3. Dezember präsentiert Gottschalk die Show zum letzten Mal. Danach will der Sender zunächst eine mehrmonatige Pause einlegen, um anschließend mit einem neuen Konzept an den Start zu gehen.

User von t-online.de mögen's blond

Umso spannender ist das Ergebnis unseres Online-Votings, bei dem wir Sie fragten, welches Moderatoren-Duo die Show übernehmen soll. Von rund 24.000 Usern stimmten 19 Prozent für Gottschalks Co-Moderatorin Michelle Hunziker, gefolgt von Anke Engelke und Barbara Schöneberger mit jeweils nur noch elfeinhalb Prozent. Bei den männlichen Kandidaten voteten 14 Prozent für Günther Jauch, gefolgt von Stefan Raab (zehn Prozent), Markus Lanz (neun Prozent) und Jörg Pilawa (sieben Prozent). Dass sich die Unterschiede bei den Stimmen nur im einstelligen Prozentbereich abspielten, lag an der Fülle der insgesamt zwölf von uns ins Rennen geworfenen Namen. Diesen Umstand berücksichtigt, sprachen sich die Leser von t-online.de somit vergleichsweise klar für das Duo Jauch/Hunziker aus.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat "Wetten, dass..?" noch eine Zukunft?
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017