Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Thomas Bellut: Chefentscheidung zur Gottschalk-Nachfolge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Thomas Bellut: Chef-Entscheidung zur Gottschalk-Nachfolge

14.11.2011, 10:13 Uhr | Nibo

Thomas Bellut: Chefentscheidung zur Gottschalk-Nachfolge. Thomas Bellut und Thomas Gottschalk (Quelle: dpa)

Thomas Bellut und Thomas Gottschalk (Quelle: dpa)

Man möchte beinahe Mitleid mit ihnen haben, mit den Planern des ZDF. Der Kreis der möglichen "Wetten, dass..?"- Nachfolgemoderatoren nimmt immer groteskere Züge an: Mittlerweile haben sich gar schwergewichtige TV-Damen wie Hella von Sinnen oder Ilka Bessin - den Meisten besser bekannt als Cindy aus Marzahn - ins Gespräch um die Gottschalk-Thronfolge gebracht und die "Bild"-Zeitung fragt, ob Thommys Gäste-Couch langsam zur schnöden Resterampe verkommt. Höchste Zeit für ZDF- Programmdirektor Thomas Bellut, die Dinge ins rechte Licht zu rücken.

Auch TV-Moderatorin Barbara Schöneberger meinte am Rande der Bambi-Verleihung vergangene Woche, sich endlich einmal zur Sache "Wetten, dass..?" äußern zu müssen und kündigte vollmundig an, gemeinsam mit Kollege Kai Pflaume würde sie das Schlachtschiff der Samstagabend-Unterhaltung locker steuern können. Witz oder Wahrheit? Thomas Bellut winkt beim Interview mit der "Bild am Sonntag" ab: "Die Anzahl der ernsthaften Kandidaten ist auf jeden Fall nicht so groß, wie es die öffentlichen Vermutungen nahelegen. Sie liegt klar im einstelligen Bereich."

Wird das Gottschalk-Sofa zur Resterampe?

Und die Befürchtung, dass das lange Sofa, auf dem Thomas Gottschalk stets seine illustre Gästeschar empfängt, allmählich zum Restposten-Anbieter mutiert, führt beim Programmdirektor des ZDF nicht unbedingt zu guter Laune. Die wenigen seriösen Bewerber um den Job seien nicht gerade erfreut über das derzeitige Geschachere von Posten und Personen, im Gegenteil, "denen geht diese Art wilder Spekulation und Diskussion auf die Nerven.“

Bellut: "Wir sprechen mit denen, die infrage kommen"

Bellut selbst hatte rund zehn Tage vor der Öffentlichkeit von der Absage Hape Kerkelings zum "Wetten, dass..?"- Moderatoren-Job erfahren. Über das Prozedere erklärt er gegenüber der BamS: "Es wird jetzt wieder viel gemutmaßt, wer mit wem gesprochen hat. Ich kann Ihnen versichern: So wild wird nicht gesprochen. Wir sprechen mit denen, die infrage kommen mit aller gebotenen Vorsicht und Rücksichtnahme."

Vakuum für Spaßvorschläge

Aus Jux und Tollerei brachten selbsternannte Spaßvögel jetzt sogar Namen wie Silvio Belusconi oder Cindy aus Marzahn ins Spiel - sehr zum Unmut des früheren RTL-Chefs Helmut Thoma. Auch er erläuterte in der "Bild"-Zeitung: "Die Reputation der Sendung ist absolut am Tiefpunkt. 'Wetten dass..?', das Flaggschiff des ZDF, hat nur noch antiquarischen Wert. Nach der Absage von Kerkeling sind die anderen Nachfolge-Kandidaten eben zweite oder dritte Wahl; an dieser Situation ist das ZDF selbst schuld, dort wird keine Entscheidung gefällt. Darum gibt es ein Vakuum, das von außen mit munteren und abwegigen Vorschlägen gefüllt wird."

Keine Entscheidung in diesem Jahr

Laut Thomas Bellut müsse nun eine Chefentscheidung her, um die bereits bestehende Lachnummer-Gefahr irgendwie einzudämmen: "Die Aufgeregtheiten der letzten Woche haben mir gezeigt, dass für jeden, der für eine solche Aufgabe infrage kommt, ein so aufgewühltes mediales Umfeld schädlich ist. Ich kann niemandem zumuten, jetzt öffentlich gehandelt zu werden. Wir haben genug Zeit." Und daher wird es auch in der letzten "Wetten, dass..?"-Sendung von Thomas Gottschalk am 3. Dezember zu keiner Entscheidung kommen, stellt Thomas Bellut in der BamS eindeutig klar: "Es wird keine öffentliche Bekanntgabe einer Nachfolgeentscheidung in diesem Jahr mehr geben." Ein neuer Termin sei für Ende Januar 2012 geplant.

Show wird auf jeden Fall fortgeführt

Dem Vorschlag, die Sendung komplett einzustellen, gibt Bellut im Interview eine deutliche Absage: "Wir haben reichlich neue Wett-Ideen vorliegen, die wir umsetzen wollen und werden." Auf die Antwort, mit wem genau das passieren soll, werden wir noch ein wenig warten müssen.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat "Wetten, dass..?" noch eine Zukunft?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017