Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Werbepausen bei ARD und ZDF werden leiser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werbepausen bei ARD und ZDF werden leiser

16.11.2011, 11:43 Uhr | dapd/CK, t-online.de, dapd

Werbepausen bei ARD und ZDF werden leiser. ARD und ZDF wollen zukünftig die Werbung leiser drehen. (Quelle: ARD/ZDF)

ARD und ZDF wollen zukünftig die Werbung leiser drehen. (Quelle: ARD/ZDF)

Wer kennt das nicht: Man schaut abends Fernsehen, doch plötzlich beginnt die Werbepause und dröhnt dermaßen laut aus den Boxen, dass man vor Schreck zusammenzuckt. Ganz schön nervig - und deshalb ist es umso erfreulicher, dass ARD und ZDF nun die Lautstärke ihrer Spots senken und zugleich auch vereinheitlichen wollen. "Die ARD wird insgesamt leiser werden. Es wird sich auch kaum noch einer erschrecken, weil es plötzlich zu laut wird", sagte ein Manager der ARD-Werbetochter AS&S am Dienstag der Nachrichtenagentur dapd. Damit reagiere man auf die Beschwerden der Zuschauer. Schon ab Januar 2012 sollen die neuen Werte bei der ARD greifen. Das ZDF werde mitziehen.

"Früher gab es einen Kampf um die Lautstärke", räumte der Manager der ARD-Werbung ein. So hätten insbesondere Unternehmen für ihre Werbespots gerne alle Grenzen ausgereizt. Mit der neuen Regelung werde nun aber das Programm "harmonisiert" und "auf ein neues Lautheits-Niveau ausgesteuert", sagte der Werbeeinkäufer der ARD. Laut dem Branchenmagazin "Werben und Verkaufen" orientiert sich die ARD damit an neuen Regeln zur Harmonisierung der Lautstärke, die der Verbund öffentlich-rechtlicher Sender in Europa (EBU) vorsieht.

Umstellungstermin bei ZDF steht noch nicht fest

Bei der Werbetochter des ZDF war am Dienstag niemand für eine Bestätigung zu erreichen. Das Branchenmagazin "Werben und Verkaufen" meldete jedoch, der Mainzer Sender werde den neuen Regeln ebenfalls folgen. Anders als bei der ARD stehe beim ZDF der genaue Termin für die Umstellung aber noch nicht fest.

Werbepausen bei den Privaten bleiben laut

Bei den Privatsendern dürften Werbepausen hingegen auch künftig noch laut bleiben. Ein Sprecher der Mediengruppe RTL Deutschland sagte der dapd: "Wir werden die Umsetzung zunächst in der praktischen Wirkung beobachten." Die Kölner Sendergruppe produziert auch VOX, RTL2 und SuperRTL. Vom Privatsenderverband VPRT war ebenfalls zu hören, er prüfe noch eine Empfehlung. Dem VPRT hat sich neben vielen anderen Fernsehsendern auch ProSiebenSat.1 angeschlossen.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was sagen Sie dazu, dass die Werbepausen bei ARD und ZDF leiser werden?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017