Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Wetten, dass..?: Bastian Pastewka plädiert für Einstellung der ZDF-Show

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bastian Pastewka plädiert für Einstellung von "Wetten, dass..?"

21.11.2011, 14:31 Uhr | dapd/sgü

Wenn es um die Zukunft von Deutschlands beliebter Familienshow "Wetten, dass..?" geht, dann sind der Komiker Bastian Pastewka und die 69 Prozent der t-online.de-Leser einer Meinung: Das Format sollte ohne seinen jetzigen Moderator nicht fortgeführt werden."Ich kann mir schwer vorstellen, dass es ohne Thomas Gottschalk funktioniert", sagte der 39-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Man könnte sich doch etwas ganz Verrücktes, Neues ausdenken."


Auch seine Kollegin Anke Engelke will die ZDF-Sendung nicht retten, zumindest nicht, indem sie als Moderatorin einspringt: "Ich spiele gern Sketche, co-moderiere gern ein Event wie den Eurovision Song Contest, aber ich bin keine Rampensau."

"Leide unter einem Late-Night-Trauma"

Zudem schleppe sie nach der Nachfolge von Harald Schmidt bei Sat.1 noch immer "ein Late-Night-Trauma" mit sich herum. Bei "Anke Late Night" habe sie sich immer dafür geschämt, "wenn die Menschen glaubten, der Eingangsmonolog sei von mir, dabei war er von meinen Autoren, und ich habe nur so getan, als falle mir alles spontan ein."

"Wolfgang und Anneliese auch ungeeignet"

Mit Blick auf die vom ZDF geplante künftige Doppelmoderation bei "Wetten, dass..?" sagte Engelke, das Volksmusikpaar Wolfgang und Anneliese, das sie mit Pastewka mimt, scheide ebenfalls aus. "Dafür ist das eine zu ernste Angelegenheit. Diese Sendung bedeutet den Menschen etwas, und das darf man ihnen nicht nehmen", sagte Engelke. Pastewka fügte hinzu: "Im Mittelpunkt müssen die Kandidaten stehen, die über Flaschen laufen oder mit einem Bagger ein Feuerzeug anmachen. Da braucht man einen realen Moderator."

Gottschalk nimmt am 3. Dezember Abschied

Die letzte "Wetten, dass...?"-Sendung mit Thomas Gottschalk ist am 3. Dezember zu sehen. Jüngst wurde bekannt, dass es keine öffentliche Bekanntgabe einer Nachfolgeentscheidung in diesem Jahr mehr geben werde. Der neue Termin soll laut einem früheren "Spiegel"- Bericht im Januar liegen. Ursprünglich hatten die Verantwortlichen betont, dass die Top-Personalie nach der letzten Show-Ausgabe des 61-Jährigen Gottschalk am 3. Dezember verkündet werden soll.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017